Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Let's Dance"-Finale 2019: Pascal Hens gewinnt – Ella Endlich nur auf Platz 2

Punkte-Königin Ella Endlich nur auf Platz 2  

"Lets Dance 2019": Pascal Hens tanzt sich zum Sieg

15.06.2019, 11:58 Uhr | rix, t-online

"Let's Dance"-Finale 2019: Pascal Hens gewinnt – Ella Endlich nur auf Platz 2. Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Sie sind die Sieger. (Quelle: dpa/Rolf Vennenbernd)

Pascal Hens und Ekaterina Leonova: Sie sind die Sieger. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)

14 Kandidaten gingen im März ins Rennen, drei von ihnen standen am Freitagabend im großen Finale von "Let's Dance": Benjamin Piwko, Pascal Hens und Ella Endlich. Bis zum Schluss war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Spannender hätte das Finale von "Let's Dance" am Freitag wahrscheinlich nicht sein können. In der zwölften Folge mussten die Promis gleich drei Mal über den Dancefloor schweben. Gemeinsam mit ihren Tanzpartnern performten sie jeweils einen Lieblingstanz, einen Freestyle und einen Jurydance.

Mit allen drei Tänzen heimste sich Ella Endlich die meisten Punkte ein, knackte damit sogar einen Rekord. Aber auch Pascal "Pommes" Hens konnte mit jedem einzelnen Tanz die Jury begeistern.

Die Punkte der Jurytänze

Von den Juroren bekam Ella Endlich einen Quickstep zu "The Lady Is A Tramp" von Frank Sinatra aufgedrückt. Für den sahnte die 34-Jährige 30 Punkte ab. "Qualitativ höchste Stufe, klassisch, elegant, kein einziger Schritt war daneben", schwärmte Motsi Mabuse.

Ella Endlich und Valentin Lusin tanzten neben einem Quickstep auch eine Samba. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)Ella Endlich und Valentin Lusin tanzten neben einem Quickstep auch eine Samba. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)

Volle Punktzahl ergatterte auch der Handballer für seinen Tango zu "Por Una Cabeza" von Carlos Gardel. Benjamin Piwko musste noch einmal einen Cha Cha Cha tanzen. Für den bekam der Kampfsportler deutlich weniger Punkte.

  • Ella Endlich: 30 Punkte
  • Pascal Hens: 30 Punkte
  • Benjamin Piwko: 23 Punkte


Die Punkte der Lieblingstänze

Für die zweite Runde durften sich die Promis ihren Lieblingstänzen widmen. Auch hier wurde die Sängerin für ihre Samba zu "Taki Taki" von DJ Snake mit der Bestnote ausgezeichnet, wie auch Pascal Hens.

Pascal Hens und Ekaterina Leonova bekamen für ihre Salsa 30 Punkte. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)Pascal Hens und Ekaterina Leonova bekamen für ihre Salsa 30 Punkte. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)

"Gute Musik, guter Tanz, gute Stimmung, du hast das schön gerockt", kommentierte Chefjuror Joachim Llambi die Salsa des Sportlers. Benjamin Piwko schaffte es mit seiner Rumba wieder nur auf Platz 3.

  • Ella Endlich: 30 Punkte
  • Pascal Hens: 30 Punkte
  • Benjamin Piwko: 28 Punkte


Die Punkte der Freestyletänze

Zuletzt tanzten die Finalisten einen Freestyle. Mit dem konnte dann auch Benjamin Piwko überzeugen. Für seinen "Game Of Thrones"-Freestyle bekam der 39-Jährige 30  Punkte.

Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson bekam für ihren Freestyle 30 Punkte. (Quelle: dpa)Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson bekam für ihren Freestyle 30 Punkte. (Quelle: dpa)

Auch Ella Endlich sahnte für ihren "Kill Bill"-Tanz die Höchstpunktzahl ab, wie auch Pascal Hens für seinen "Madagascar"-Freestyle.

  • Ella Endlich: 30 Punkte
  • Pascal Hens: 30 Punkte
  • Benjamin Piwko: 30 Punkte


Somit waren die Sängerin und der Handballer bis zum Schluss gleichauf. Das letzte Wort haben jedoch immer die Zuschauer – und die wählten Pascal Hens auf den Thron.

Bei der Jury konnte Ella Endlich mit ihrem Talent immer wieder punkten, beim Publikum hingegen kam die 34-Jährige nicht gut an. Oft wurde die Schlagersängerin als "unsympathisch" und "emotionslos" bezeichnet. Anders als Pommes: Der war von Anfang an der Zuschauerliebling.

Mit dem Sieg bescherte er seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova übrigens auch einen Rekord. Für sie es der dritte Sieg in Folge. Das ist bisher keinem Profi bei "Let's Dance" gelungen. 
 

 
Auch Ella Endlich knackte am Freitagabend einen Rekord. Insgesamt holte sie sich in den vergangenen Wochen sieben Mal 30 Punkte, im Finale sahnte die Sängerin erneut drei Mal die Bestnote ab. Noch nie zuvor hatten die Juroren für einen Kandidaten so oft die Zehn gezückt, Rekordhalterin war bis zuletzt Vanessa Mai. Vor zwei Jahren wurde die Schlagerprinzessin in der zehnten Staffel neun Mal mit 30 Punkten ausgezeichnet, Ella Endlich erreichte die Höchstpunktzahl gleich zehn Mal.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal