Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > DSDS >

Steht DSDS vor dem Aus? Dieter Bohlen äußert sich zum Casting-Flop

Steht DSDS vor dem Aus?  

Dieter Bohlen äußert sich zum Casting-Flop

22.08.2019, 18:57 Uhr | rix, t-online.de

Steht DSDS vor dem Aus? Dieter Bohlen äußert sich zum Casting-Flop. Dieter Bohlen: der Poptitan dementiert das DSDS-Aus. (Quelle: imago images)

Dieter Bohlen: der Poptitan dementiert das DSDS-Aus. (Quelle: imago images)

Seit sieben Wochen finden die Castings zur neuen Staffel von DSDS statt. Doch in Bremen schien sich keiner für die Show zu interessieren. Steht "Deutschland sucht dem Superstar" etwa vor dem Aus? Der Poptitan klärt auf.

Zum 17. Mal ist Dieter Bohlen auf der Suche nach Deutschlands nächstem Superstar. Seit dem 3. Juli finden die Castings für die neue Staffel, die 2020 ausgestrahlt werden soll, statt. Vergangenen Freitag konnten potentielle Kandidaten auch im Kongresszentrum auf der Bremer Bürgerweide vorsingen. Doch zu dem offenen Casting waren laut "Weser Kurier" gerade einmal 20 Leute erschienen.

"Jetzt ist mal Feierabend"

Schnell war vom Ende der Castingshow die Rede. Das hat Poptitan und Chefjuror Dieter Bohlen in einem wütenden Instagram-Video nun dementiert. "Jetzt muss der Dieter über Instagram aber mal richtig den Leuten die Leviten lesen. Jetzt ist mal Feierabend", beginnt er seine Ansage und stellt klar, dass DSDS nicht eingestellt werden.

Ja, in Bremen seien nur 20 Bewerber vor Ort gewesen. Fakt sei aber: "Dieses Jahr haben sich doppelt so viele Leute beworben. Die kommen aber übers Internet, über die ganzen viralen Dinger. Das ist nicht mehr so wie früher, dass sie auf die Plätze gehen." Zum Schluss fügt der Poptitan noch hinzu: "'Deutschland sucht den Superstar' ist die erfolgreichste Castingshow. Wir haben 'The Voice' und alles weggeballert."
 

 
Auch RTL meldet sich zum Casting-Debakel zu Wort: "Wir sind sehr zufrieden mit den DSDS-Castings. Die Bewerberzahl übertrifft die der letzten Staffel – was auch an der großartigen Jury und ihrer Beliebtheit liegt", erklärt der TV-Sender "bunte.de". Der Bericht des "Weser Kurier" sei "nur einer Momentaufnahme eines achtstündigen Castingtages" gewesen. "Letztendlich ist bei den DSDS-Castings nicht die Masse entscheidend, sondern dass interessante und qualitativ gute Sänger dabei sind – und die haben wir gefunden."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal