t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTVTatort

"Tatort" aus Stuttgart: Erinnerungen an Ex-Kollegin Mimi Fiedler


Ist Ihnen das aufgefallen?
Erinnerung an Ex-Kollegin Mimi Fiedler im neuen "Tatort"

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 30.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Mimi Fiedler: Hier als Nika Banovic in einem Stuttgarter Fall aus dem Jahr 2013.Vergrößern des BildesMimi Fiedler: Hier als Nika Banovic in einem Stuttgarter Fall aus dem Jahr 2013. (Quelle: SWR/Guido Bülow)
Auf WhatsApp teilen

Am Sonntagabend ermittelten die Stuttgarter Kommissare Lannert und Bootz inmitten von Hexen und Ritualen. Mit ihren Kriminaltechnikern waren die beiden unterdessen unzufrieden – und schwelgten in Erinnerungen.

Die Ermittler Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) haben im neuen "Tatort" aus Stuttgart einen selbst ernannten Magier als möglichen Ritualmörder ins Auge gefasst. Bei der Durchsuchung des Hauses und des Autos von Emil Luxinger (André M. Hennicke) bekommt das Duo Unterstützung von Kriminaltechnikern. Die übersehen die Hälfte und so erinnert sich Bootz später im Büro gern an die Zeiten zurück, als man noch mit Nika Banovic zusammenarbeitete.

Diese war nämlich seit 2008 die Kriminaltechnikerin an der Seite von Lannert und Bootz und wurde von Schauspielerin Mimi Fiedler verkörpert. Die 44-Jährige war 2018 im Stuttgarter Fall "Der Mann, der lügt" zum letzten Mal in dieser Rolle zu sehen. Seit zwei Folgen werden die Kommissare also nicht mehr von Nika unterstützt. Als sich Lannert und Bootz aber nun in der neuesten Folge "Hüter der Schwelle" über die schlechte Arbeit der Spurensicherung ärgern, da es viel zu lange gedauert hat, bis man auf die richtige Fährte kam, befindet Bootz kopfschüttelnd: "Das wäre Nika nicht passiert." Das war’s auch schon.

Falls einige Fans nicht mitbekommen haben, dass Mimi Fiedler das Format offiziell verlassen hat, so wissen sie nun Bescheid. In der Folge aus Stuttgart, die im Mai lief, fragte auf Twitter noch jemand, wo denn eigentlich Nika sei. Am Sonntagabend schrieb dann eine Userin: "Jetzt wird auch mal klargestellt, dass Nika nicht mehr da ist." Irgendeine direkte Erwähnung im "Tatort", dass sie nicht mehr zum Team gehört, gab es zuvor nicht.


Nachdem Mimi Fiedlers Ausstieg im vergangenen Jahr bekannt gegeben wurde, hieß es, sie sei aus der Rolle herausgewachsen. Wenig später kam heraus, dass sich sich ungerecht bezahlt gefühlt habe. "Männliche Kollegen verdienen von Anfang an mehr als wir Frauen", sagte sie damals der "Bild". Und fügte auch hinzu: "Unter anderem habe ich beim Tatort deswegen gekündigt. In zehn Jahren 200 Euro Gehaltserhöhung pro Tag, dafür aber immer weniger Drehtage – das war für mich nicht mehr nachvollziehbar."

Verwendete Quellen
  • "Tatort" vom 30. September 2019
  • eigene Recherche
  • Twitter-Suche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website