Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > DSDS >

DSDS: Drama um Dieter Bohlen – Dreharbeiten wegen Überschwemmung abgebrochen

Dramatische Unwetter-Szenen  

Dieter Bohlen flüchtet bei DSDS vor nahender Sturmflut

26.02.2020, 09:08 Uhr | sow, t-online

DSDS: Das Meer flutet die Entscheidungsverkündung (Quelle: RTL)
Das Meer flutet die Entscheidungsverkündung

Am Dienstagabend spielten sich bei "Deutschland sucht den Superstar" dramatische Szenen ab. Sturm und Regen drohten den Recall sprichwörtlich ins Wasser fallen zu lassen. (Quelle: RTL)

Flut am DSDS-Set: Wie der Pop-Titan und der Rest der Jury plötzlich ins Wanken geraten, sehen Sie ab 07:14 Min. (Quelle: RTL)


Am Dienstagabend spielten sich bei "Deutschland sucht den Superstar" dramatische Szenen ab. Sturm und Regen drohten den Recall sprichwörtlich ins Wasser fallen zu lassen. 

Nicht die Menge, sondern das Meer tobte in der jüngsten DSDS-Show. Als die Kandidaten am Strand von Kapstadt, dem berühmten Camps Bay, ihre Songs performten, schlug ihnen anfangs noch ein Windhauch entgegen. Doch die Brise entwickelte sich zum Sturm und damit zu einem echten Problem für die Aufnahmen, wie Sie oben im Video sehen können. 

Das Meer wurde immer rauer und DSDS-Regisseur Bastien Angemeer fürchtete, dass das Wetter kippen und das Meer gefährlich nah an das Jurypult herankommen könnte. Angemeer drückte seine Sorge drastisch aus: "Hier ist Technik für mehrere hunderttausend Euro! Da können wir nicht weiterdrehen!"

Dieter Bohlen flüchtet aufs Pult

Genau so kam es tatsächlich. Die Dreharbeiten mussten angebrochen werden. Die regelrechte Sturmflut machte ein Casting am Strand nicht mehr weiter möglich. Während der Auftritte wurde das Set und das Jurypult komplett überspült. Die Jury bekam nasse Füße und Dieter Bohlen flüchtete sich aufs Pult, wo er stehend sein Urteil verkündete.

Verlassen mussten die Show schließlich die Kandidaten Liron, Kosta und Francesco. Für sie war beim Recall Schluss, trotz stürmischem Auftritt. 

Verwendete Quellen:
  • DSDS-Show vom 25.02.2020

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: