Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"The Masked Singer" muss wegen Corona-Krise pausieren

Zwei Covid-19-Fälle im Team  

"The Masked Singer" muss wegen Corona-Krise pausieren

12.04.2020, 14:11 Uhr | rix, t-online.de

"The Masked Singer" muss wegen Corona-Krise pausieren. "The Masked Singer": Wer steckt unter dieser Maske? (Quelle: dpa/Rolf Vennenbernd)

"The Masked Singer": Wer steckt unter dieser Maske? (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)

Erst hatte ProSieben nur auf das Publikum im Studio verzichtet, jetzt muss der Sender die Sendung vorerst komplett aus dem Programm nehmen. "The Masked Singer" fällt für die kommenden Wochen aus.

Das Coronavirus hat auch die Unterhaltungsbranche fest im Griff. Nach und nach verzichteten diverse Shows auf die Zuschauer im Studio wie zum Beispiel "Deutschland sucht den Superstar" oder "Let's Dance". Auch "The Masked Singer" fand in den vergangenen zwei Wochen ohne Publikum statt.

"Sicherheit geht vor"

Doch jetzt geht ProSieben noch einen Schritt weiter: Der Sender hat das Musikformat vorerst aus dem Programm genommen. Das wurde jetzt auf Twitter verkündet. "Sicherheit für die Crew und die Künstler unter den Masken geht vor", heißt es in einem Tweet.

Der Grund für die Entscheidung: Zwei Mitarbeiter seien an Covid-19 erkrankt. "Wegen zwei Corona-Erkrankungen im Team pausiert 'The Masked Singer' für zwei Wochen bis zum 14. April. Wir sind sehr, sehr traurig." Demnach soll es aktuell nach Ostern wieder weitergehen.

Sechs Kostüme sind noch im Rennen

Am 14. April hätte eigentlich das große Finale stattfinden sollen, doch das wird jetzt verschoben. Sechs Promis sind aktuell noch im Rennen, vier haben die Show bereits verlassen müssen, einer von ihnen war Angelo Kelly. Für den ist die Pausierung nun besonders ärgerlich. Denn der hatte vergangene Folge aufgrund des Coronavirus freiwillig das Handtuch geworfen.

"Ich wohne seit vielen Jahren in Irland mit meiner Familie", erklärte er den Zuschauern seinen Ausstieg. Seine Teilnahme an der Show bedeutete für ihn immer "eine ganz große Reise". "Das ist in der jetzigen Situation keine Option. Das ist nicht verantwortungsvoll mir, meiner Familie und den Mitmenschen gegenüber, deshalb bin ich nicht mehr dabei." Hätte die Show wenige Tage vorher angekündigt, in den kommenden Wochen zu pausieren, wäre der Sänger vermutlich nicht freiwillig ausgestiegen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal