Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Tatort" heute Abend: Dortmund siegt beim Zuschauer-Voting

Sonntagskrimi-Special  

"Tatort" aus Dortmund siegt beim Zuschauer-Voting

12.07.2020, 16:03 Uhr | spot on news, t-online.de

"Tatort" heute Abend: Dortmund siegt beim Zuschauer-Voting. Im Verhörraum: Häftling Markus Graf (Florian Bartholomäi) bittet Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) zum Gespräch. (Quelle: WDR/Thomas Kost)

Im Verhörraum: Häftling Markus Graf (Florian Bartholomäi) bittet Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) zum Gespräch. (Quelle: WDR/Thomas Kost)

Dieses Mal kein Münster: Die Zuschauer haben für Sonntag den Dortmund-Krimi "Tatort: Tollwut" ins TV-Programm gewählt. Der Fall aus dem Jahr 2017 liefert Hochspannung. 

Die Zuschauer haben entschieden: Die nächste Wunsch-"Tatort"-Wiederholung im Rahmen der Sonntagskrimi-Sommerpause steht fest. Der "Tatort: Tollwut" von 2017 wird am Sonntag, dem 12. Juli, um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Darum geht es: Wie konnte sich der Doppel-Mörder Michael Strecker in der Haft mit dem Rabies-Virus infizieren? Schließlich sitzt er schon seit vier Jahren hinter Gittern, eine Ansteckung ist nahezu unmöglich. Die JVA-Leiterin Angelika Zerrer (Ulrike Krumbiegel) ist alarmiert. Wenn sich die Todesursache herumspricht, würde sich unter den 600 Inhaftierten schnell die Angst vor Ansteckung breit machen.

50 Jahre "Tatort": Diesmal wählten die Zuschauer einen Fall aus Dortmund für das Sommerpausen-Special. (Quelle: WDR/Thomas Kost)50 Jahre "Tatort": Diesmal wählten die Zuschauer einen Fall aus Dortmund für das Sommerpausen-Special. (Quelle: WDR/Thomas Kost)

Als die Kommissare Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Peter Faber (Jörg Hartmann) mit ihren Ermittlungen beginnen, gibt es ein Wiedersehen mit einem alten Kollegen: Der ehemalige Rechtsmediziner Jonas Zander (Thomas Arnold) arbeitet mittlerweile als Gefängnisarzt und meint zu wissen, wie das Virus hinter Gitter gelangen konnte. Unterdessen kocht die Stimmung im Gefängnis mehr und mehr hoch ...

Lohnt sich das Einschalten?

Ja. Regisseur Dror Zahavi und Drehbuchautor Jürgen Werner, die schon mit der Kölner Folge "Franziska" (2014) einen großartigen Gefängnis-"Tatort" ablieferten und auch für "Auf ewig dein" (2014) verantwortlich zeichneten, gelang ein emotional aufgeladener, klamm bebilderter Film, der über 90 Minuten keinen Moment der Langeweile aufkommen lässt. Und wenn sich Faber und Graf wieder gegenüber sitzen, spielt der "Tatort" seinen größten Trumpf.

Die zur Wahl gestellten Krimifolgen – ohne die bereits gezeigten Filme – stehen nach der Ausstrahlung am Sonntag erneut im Voting bereit. Abgestimmt werden kann ausschließlich online. Die Wunsch-"Tatort"-Wiederholungen laufen im Rahmen der Sommerpause noch bis 30. August immer sonntags. Die erste neue Erstausstrahlung steht für den 6. September an. Zur Wahl stehen 50 beim Publikum besonders erfolgreiche "Tatort"-Krimis der letzten 20 Jahre.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal