Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

ZDF bekommt ein neues Nachrichtenmagazin

"heute journal up:date"  

ZDF bekommt ein neues Nachrichtenmagazin

03.08.2020, 15:44 Uhr | dpa

ZDF bekommt ein neues Nachrichtenmagazin. "heute journal up:date": Das ZDF bekommt eine neue Nachrichtensendung. (Quelle: dpa/ZDF)

"heute journal up:date": Das ZDF bekommt eine neue Nachrichtensendung. (Quelle: ZDF/dpa)

Das Nachrichtenangebot beim ZDF wird aktuell komplett überarbeitet. Im September startet der Mainzer Sender mit einer Spätausgabe vom "heute-journal". 

Das ZDF führt ein neues Nachrichtenmagazin ein. "heute journal up:date" heißt die Spätausgabe der gleichnamigen bekannten Nachrichtensendung "heute journal", wie der öffentlich-rechtliche Sender am Montag in Mainz mitteilte.

Los geht es am 7. September. Das Format gibt es dann von Montag bis Freitag jeweils gegen Mitternacht – "mit 15 Minuten neuester News, Hintergrundberichten, Schaltgesprächen und Interviews". "Die 'heute journal'-Redaktion erhält damit die Zuständigkeit für den Informationsfluss am gesamten Abend", sagte die stellvertretende ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten.

"heute journal up:date" wird von Nazan Gökdemir und Hanna Zimmermann moderiert. (Quelle: obs/ZDF/Rico Rossival/Jana Ka)"heute journal up:date" wird von Nazan Gökdemir und Hanna Zimmermann moderiert. (Quelle: obs/ZDF/Rico Rossival/Jana Ka)

Moderiert wird die Sendung im Wechsel von Hanna Zimmermann und Nazan Gökdemir. Auch "heute journal"-Redaktionsleiter Wulf Schmiese wird für das neue Format hin und wieder vor der Kamera stehen. Die Sendung um 21.45 Uhr bleibe aber "das große Flaggschiff des Abends".

Die Neuerung ist Teil der gesamten Überarbeitung des Nachrichtenangebots. Früher lief auf dem späten Sendeplatz das Nachrichtenformat "heute+", das aber mit dem neuen Angebot endgültig ersetzt wird. Das ZDF hatte auch sein Online-Nachrichtenangebot überarbeitet: Aus der bisherigen Webseite heute.de wurde bereits im Frühjahr ZDFheute.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal