Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"ZDF-Fernsehgarten: Maite Kelly äußert sich zum Chaos in Liveshow

"Wir sind alle Profis"  

Maite Kelly äußert sich zum Chaos im "ZDF-Fernsehgarten"

01.09.2020, 18:51 Uhr | rix, t-online

"ZDF-Fernsehgarten: Maite Kelly äußert sich zum Chaos in Liveshow. Andrea Kiewel und Maite Kelly: Die Sängerin war am Wochenende im "Fernsehgarten" zu Gast. (Quelle: imago images / Future Image / Revierfoto)

Andrea Kiewel und Maite Kelly: Die Sängerin war am Wochenende im "Fernsehgarten" zu Gast. (Quelle: imago images / Future Image / Revierfoto)

Ihr verspäteter Auftritt am Sonntag im "ZDF-Fernsehgarten" hatte für ein kleines Chaos gesorgt. Zwei Tage später äußert sich Maite Kelly via Instagram zu dem Vorfall und erklärt, wie es dazu gekommen ist.

Gleich zwei Mal durfte Maite Kelly am Sonntag im "ZDF-Fernsehgarten" auftreten. Erst performte die Sängerin ihren Hit "Die Liebe siegt sowieso", zwei Stunden später durfte die dreifache Mutter erneut auf die Bühne.

Als Andrea Kiewel sie als ihren nächsten Act ankündigte, war die 40-Jährige aber noch gar nicht bereit. "Sie braucht noch ein bisschen", sagte die Moderatorin des "Fernsehgarten". Anderthalb Minuten musste Kiwi gemeinsam mit ihrem Co-Moderatoren Elton die Zeit überbrücken. Vor der Kamera herrschte ein kleines Chaos. Ihren Fans auf Instagram hat Maite Kelly nun erklärt, wie es dazu gekommen ist.

"Aus Liebe und Loyalität"

"Andrea 'Kiwi' Kiewel und das ganze Team wuppen mit den vielen Hygienemaßnahmen und Auflagen eine Wahnsinnsaufgabe, um Menschen zuhause nach wie vor ein bisschen Farbe ins Leben zu bringen", schreibt Maite. Der "Fernsehgarten" sei die erste Fernsehsendung, in der sie nach dem Shutdown öffentlich aufgetreten sei – "aus Liebe und Loyalität".

Dann spricht Maite Kelly über den Vorfall am Sonntag. Für die Verspätung – und somit auch für das Chaos – sei sie gar nicht verantwortlich gewesen. "Ich stand natürlich zeitig und überpünktlich hinter der schönen Wasserbühne – bekam das desinfizierte Mikrofon in die Hand, wurde von der lieben Betreuerin auf die Bühne geschickt… und während die Kamerajungs sich alle noch positionierten, moderierte Kiwi mich schon an."

"Wir sind alle Profis"

Es sei ein Missverständnis gewesen, aber Kiwi habe "ganz toll improvisiert und durchmoderiert". "Die Kamerajungs rannten so schnell sie konnten – und dass auch noch ohne selbst in dieser Situation die sozialen Sicherheitsabstände zu disrespektieren", so die Sängerin weiter. "Wir sind alle Profis. Wir sind mit ganzem Herzen anwesend. Dass es live mal ein bisschen rappelt, macht diese Show so charmant."

Zum Schluss bedanke sich Maite Kelly beim kompletten Team. "Wir sind eine Familie, die zusammenhält, aus Liebe zu dieser wunderbaren Aufgabe, den Menschen etwas Farbe ins Leben zu bringen." Dann wendet sie sich noch einmal an die Moderatorin: "Kiwi, egal wann, egal wo: Ich bin da – pünktlich. Oder das nächste Mal auch noch früher!"

Fünf Mal wird es den "Fernsehgarten" dieses Jahr übrigens noch geben. Am 4. Oktober läuft die letzte Ausgabe der ZDF-Show. Dann verabschiedet sich Andrea Kiewel in die Winterpause.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal