Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Die Bachelorette" läuft heute später als gewohnt – das ist der Grund!

Nach hinten verschoben  

"Die Bachelorette" läuft heute später als gewohnt

28.10.2020, 11:10 Uhr | mbo, t-online

"Die Bachelorette" läuft heute später als gewohnt – das ist der Grund!. Bachelorette Melissa: Am Mittwoch verteilt sie später als gewohnt ihre Rosen. (Quelle: TVNOW)

Bachelorette Melissa: Am Mittwoch verteilt sie später als gewohnt ihre Rosen. (Quelle: TVNOW)

Normalerweise schalten "Bachelorette"-Fans spätestens um 20.15 Uhr den Fernseher an, um neue Rosengeschichten zu sehen. Das könnten sie wohl auch heute tun, die Kuppelshow wurde aber etwas nach hinten verschoben.

"Die Bachelorette" läuft am heutigen Mittwochabend erst um 20.30 Uhr statt wie gewohnt um 20.15 Uhr. Der Grund dafür ist eine Sondersendung zum Corona-Gipfel von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder. In einem 15-minütigen "RTL Aktuell Spezial" mit dem Titel "Corona – wie stoppen wir die 2. Welle?" gibt News-Moderator Peter Kloeppel direkt zur Primetime eine Übersicht über die möglichen Beschlüsse des Tages und Reaktionen darauf, wie der Sender mitteilt.

Folgende Sendungen verschieben sich

"Der Abend wird ein bisschen später rosig", wird auch auf der offiziellen Instagram-Seite der Sendung angekündigt. "Stern TV" im Anschluss an "Die Bachelorette" verschiebt sich entsprechend ebenfalls um 15 Minuten nach hinten.

Ein "ARD Extra" zur Corona-Lage hat auch das Erste angekündigt. Dieses läuft im Anschluss an die "Tagesschau" und soll 20 Minuten Sendezeit einnehmen. Im Anschluss läuft der Zukunftsthriller "Exit" mit Friedrich Mücke in der Hauptrolle. Ein eigenes 15-minütiges "Spezial" zeigt auch der Regionalsender rbb.

Zwei Wochen nach ihrer letzten Runde zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise beraten Bund und Länder über schärfere Maßnahmen. Eine Videokonferenz ist für den heutigen Mittwoch um 13 Uhr angesetzt. Die zuvor beschlossenen Maßnahmen wie das Verhängen von Sperrstunden in der Gastronomie oder strengere Kontaktbeschränkungen haben sich bislang als wirkungslos erwiesen. Die Infektionszahlen sind seitdem stark gestiegen. Heute vermeldete das Robert Koch-Institut einen Rekordwert von 15.000 neuen gemeldeten Fällen in Deutschland. Weitere Informationen zur aktuellen Corona-Lage erhalten Sie in unserem News-Blog

Verwendete Quellen:
  • Pressebereich von RTL
  • eigene Recherchen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • TV Spielfilm: Programm von 28. Oktober 2020
  • Instagram: Profil von "Die Bachelorette"
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal