Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Deutsche sahen 2020 fast vier Stunden täglich fern

Lockdown und Corona-Nachrichten  

Deutsche sahen 2020 fast vier Stunden täglich fern

05.01.2021, 18:13 Uhr | spot on news, mbo, t-online

Deutsche sahen 2020 fast vier Stunden täglich fern. Symbolfoto: Die Deutschen schauten 2020 besonders viele Nachrichtensendungen. (Quelle: imago images / Westend61)

Symbolfoto: Die Deutschen schauten 2020 besonders viele Nachrichtensendungen. (Quelle: imago images / Westend61)

Das Verhältnis zum TV-Schauen hat sich im vergangenen Jahr stark verändert. Grund dafür ist wohl die Coronavirus-Pandemie. Sie sorgte für Quotenrekorde bei der "Tagesschau".

2020 haben wesentlich mehr Menschen als noch 2019 täglich ihren Fernseher eingeschaltet – nicht nur zur Unterhaltung oder Ablenkung. Zuschauerinnen und Zuschauer aller Altersstufen nutzten das TV-Programm auch, um sich über die Entwicklungen der Corona-Krise zu informieren. Ein besonders großes Publikum sah sich dafür die Hauptausgabe der "Tagesschau" an, die täglich um 20 Uhr gezeigt wird. Dies belegen neueste Zahlen. So kam die Nachrichtensendung pro Tag auf durchschnittlich 11,78 Millionen Zuschauer und Zuschauerinnen und stellt damit "den höchsten Wert seit Beginn der Quotenmessung" dar.

Jan Hofer im Dezember 2020 in seiner letzten "Tagesschau": Besonders diese Nachrichtensendung war 2020 gefragt. (Quelle: imago images / Arnulf Hettrich)Jan Hofer im Dezember 2020 in seiner letzten "Tagesschau": Besonders diese Nachrichtensendung war 2020 gefragt. (Quelle: imago images / Arnulf Hettrich)

Beinahe zwei Millionen Menschen mehr als noch 2019 haben somit die "Tagesschau" täglich gesehen, das bedeutet einen Zuwachs des Marktanteils von 35,5 auf 39,5 Prozent. Auf 19,7 Prozent Marktanteil aller Zuschauerinnen und Zuschauer ab drei Jahren brachte es die 19-Uhr-Ausgabe von "ZDF heute" im vergangenen Jahr. Das entspricht rund 4,6 Millionen täglichen Zusehenden und Platz zwei hinter der "Tagesschau". "RTL aktuell" erreichte 3,3 Millionen Menschen (15 Prozent) pro Tag, bei den "Sat.1 Nachrichten" waren es 1,2 Millionen (4,2 Prozent). Rund 0,6 Millionen (3,6 Prozent) schalteten täglich zur "ProSieben Newstime" ein.

"Tatort" und Fußball als Zuschauermagneten

Nicht nur bei den Nachrichtensendungen kam es in den vergangenen zwölf Monaten zu einem deutlichen Zuwachs. Wie die Arbeitsgemeinschaft Videoforschung (AGF) mitteilte, schalteten 72 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren täglich den Fernseher (Streamingoptionen nicht mitgerechnet) ein. Ein Anstieg von 3,1 Prozent im Vergleich zu 2019. Durchschnittlich sahen Zuschauerinnen und Zuschauer ab drei Jahren pro Tag drei Stunden und 40 Minuten in ein TV-Gerät. Zehn Minuten mehr als im Vorjahr. Der Abwärtstrend beim jüngeren Publikum wurde damit gestoppt.

Top 5 TV-Formate 2020: Zuschauerinnen und Zuschauer gesamt  (Quelle: obs/AGF)Top 5 TV-Formate 2020: Zuschauerinnen und Zuschauer gesamt (Quelle: obs/AGF)

Bei der Hitliste der meistgesehenen Sendungen 2020 grüßen gleich zwei "Tatort"-Filme aus Münster von den Spitzenplätzen: Am 13. Dezember sahen rund 13,78 Millionen Menschen den Krimi "Es lebe der König!", am 8. Dezember schalteten 13,15 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer für die Folge "Limbus" mit den Hauptdarstellern Jan Josef Liefers und Axel Prahl das Erste ein. Auf Platz drei folgt das Champions-League-Finale zwischen Paris St. Germain und dem FC Bayern München am 23. August im ZDF mit 12,81 Millionen Fans an den Bildschirmen. Ganz große Sportevents wie Fußball-EM oder die Olympischen Spiele wurden 2020 abgesagt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal