Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Nach IBES-Aus – Dschungelshow-Zuschauer wütend: "Es wird immer lächerlicher"

Nach Aus der ersten Gruppe  

Dschungel-Zuschauer wütend: "Es wird immer lächerlicher"

18.01.2021, 09:51 Uhr | rix, t-online

Nach IBES-Aus – Dschungelshow-Zuschauer wütend: "Es wird immer lächerlicher". Die erste Gruppe der Dschungelshow: Zoe Saip, Frank Fussbroich und Mike Heiter. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Die erste Gruppe der Dschungelshow: Zoe Saip, Frank Fussbroich und Mike Heiter. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Am Sonntagabend haben die ersten drei Kandidaten das Tiny House verlassen müssen. Kurz darauf saßen Zoe, Mike und Frank frisch geduscht bei Sonja und Daniel im Studio. Das sorgte für Kritik von den Zuschauern.

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte sich RTL für 2021 ein neues Konzept überlegen müssen. Von dem sind die Dschungelfans bislang alles andere als begeistert. Denn eigentlich lebt die Show davon, dass zwölf Promis für zwei Wochen ohne Essen und mit den Nerven am Ende im Camp sitzen und nach Konfrontation suchen. Das neue Konzept ist davon jedoch meilenweit entfernt. Denn die diesjährigen Kandidaten wurden in vier Grüppchen aufgeteilt, sitzen nur zu dritt in einem 18 Quadratmeter Häuschen – und das für gerade einmal drei Tage.

"Was soll das?"

Am Sonntagabend hat die erste Gruppe ihren Aufenthalt erfolgreich absolviert. Nach 72 Stunden durften sie das Tiny House verlassen. Im Anschluss ging es für Mike Heiter, Frank Fussbroich und Zoe Saip aber nicht direkt zu Daniel Hartwich und Sonja Zietlow ins Studio, sondern erstmal in die Maske. Die drei Kandidaten durften sich duschen, frisch machen und aufbrezeln – für die Zuschauer ein ungewohntes Bild. 

Auf Twitter hagelte es dafür Kritik. "Wer winkt so einen Mist als Konzept durch?", fragte zum Beispiel ein User. "Es wird immer lächerlicher. Frisch geduscht kommen die da jetzt ins Studio. Jeder Lockdown ist härter als IBES", meinte ein anderer. "Die durften vorher erstmal in die Maske und sich umziehen? Ey, das macht echt keinen Spaß. Das ist wie Fußball nach zehn Sekunden abpfeifen", schrieb ein weiterer Nutzer. 

Normalerweise nehmen Sonja und Daniel die Kandidaten frisch aus dem Dschungel in Empfang. Geduscht werden darf erst hinterher. Dieses Jahr ist aber nun mal alles anders – und die Dschungelshow kann nicht mit dem Original verglichen werden. 

Im kommenden Jahr soll das Dschungelcamp dann aber wieder so, wie es die Zuschauer kennen, über die Bildschirme flimmern. Einer der diesjährigen Kandidaten wird dann ebenfalls dabei sein. Wer das sein wird, das entscheidet sich am 29. Januar. Dann findet das Finale statt. 

Verwendete Quellen:
  • RTL: "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" vom 17. Januar 2021
  • Twitter: #IBES

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal