Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Let's Dance": Für die Rumba – So wenig Punkte bekam Rúrik Gíslason noch nie

"Let's Dance"  

So wenige Punkte bekam Rúrik Gíslason noch nie

17.04.2021, 12:39 Uhr | rix, t-online

 (Quelle: RTL)
"Let's Dance": So wenige Punkte bekam Rúrik Gíslason noch nie

Er zählte von Anfang an zu den Favoriten, war mit seinen Punkten immer unter den Top drei. Doch die Performance von Rúrik Gíslason bei "Let's Dance" am Freitagabend konnte die Juroren nicht so überzeugen wie sonst. (Quelle: RTL)

"Der erste Tanz, der Rúrik an die Grenze bringt": Hier sehen Sie den Auftritt des Sportlers bei "Let's Dance". (Quelle: RTL)


Er zählte von Anfang an zu den Favoriten, war mit seinen Punkten immer unter den Top drei. Doch die Performance von Rúrik Gíslason bei "Let's Dance" am Freitagabend konnte die Juroren nicht so überzeugen wie sonst.

In der sechsten Folge von "Let's Dance" performte Rúrik Gíslason mit seiner Partnerin Renata Lusin eine Rumba zu "Wicked Game" von Grace Carter. Bereits vor seinem Auftritt zeigte sich der Sportler nervös. "Ich glaube, ich bin immer noch zu verschlossen", so der Isländer. Von Woche zu Woche öffne er sich immer mehr. "Ich probiere die richtige Emotion zu finden für diesen Tanz."

Den Auftritt des Ex-Fußballstars sehen Sie oben im Video oder hier.

"Es war sehr hart teilweise"

Nach der Performance gab es Standing Ovations von den anderen Kandidaten. Die Juroren hingegen blieben sitzen, wirkten vom Auftritt nicht ganz so überzeugt wie der Rest im Saal. "Die Atmosphäre, die ihr kreiert habt, war super", begann Jorge González mit seiner Kritik. "Die Bewegungen unten waren super, oben warst du zu gerade." Dennoch sei seine Leistung nach wie vor "A-Klasse".

Motsi Mabuse meinte: "Das ist der erste Tanz, der Rurik an die Grenze bringt." Sie liebe die Stimmung, die beide geschaffen haben. Jedoch sei der Sportler "zu stark" gewesen, hätte zu viel Power und Kraft eingesetzt. Auch Joachim Llambi war der Meinung: "Es war sehr hart teilweise." Der Juror sagte aber auch: "Wenn das ein Contemporary gewesen wäre, würdest du von mir zehn Punkte kriegen." Die Rumba sei aber nun mal anders. "Rumba hat noch ganz andere Facetten."

Mickie Krause ist raus

Letztendlich bekam Rúrik Gíslason 22 Punkte für seinen Tanz. So wenige Punkte bekam der Nationalspieler noch nie. Selbst in der ersten Folge wurde er bereits mit 24 Punkten belohnt. In Folge drei sahnte er dann für seinen Jive die Bestnote ab. Die bekam in der neuesten Folge übrigens Nicolas Puschmann. Der Prince Charming überzeugte mit einem Langsamen Walzer zu "At This Moment" von Michael Bublé.

Weniger Glück hatte Mickie Krause. Zwar tanzte er am Freitagabend einen seiner besten Tänze, dennoch musste der Malle-Star in Folge sechs "Let's Dance" verlassen. Der 50-Jährige wurde von den Zuschauern aus der Show gewählt. Somit sind noch acht Promis im Rennen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal