Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: Fußball liegt klar vor ZDF-Krimi

Einschaltquoten  

Fußball liegt klar vor ZDF-Krimi

12.06.2021, 10:39 Uhr | dpa

Einschaltquoten: Fußball liegt klar vor ZDF-Krimi. Feierstimmung in Rom: Italien startet mit einem klaren Sieg gegen die Türkei in die EM.

Feierstimmung in Rom: Italien startet mit einem klaren Sieg gegen die Türkei in die EM. Foto: Ettore Ferrari/EPA Pool/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft in Rom ist am Freitagabend zwar Quotensieger gewesen - schnitt aber weit schwächer ab als der EM-Auftakt vor fünf Jahren.

Die Partie Türkei-Italien (0:3) im Ersten sahen im Schnitt ab 21.00 Uhr 9,83 Millionen Menschen (36,9 Prozent). 2016 hatten das Eröffnungsspiel von Gastgeber Frankreich gegen Rumänien im ZDF mehr als 15 Millionen verfolgt. So weit abgeschlagen wie erwartet waren die anderen Sender deshalb nicht. Das ZDF holte mit seiner Krimiserie "Der Staatsanwalt" und der Folge "Tödlich Wohnen" von 2019 immerhin 4,96 Millionen Zuschauer (19,3 Prozent).

"Die ultimative Chart Show - Die erfolgreichsten Dance-Hits aller Zeiten!" bei RTL erreichte 1,12 Millionen (5,1 Prozent), die Sat.1-Rankingshow "111 verrückte Verkehrskracher!" 1,01 Millionen (3,9 Prozent), der Sci-Fi-Actionfilm "Transformers 3" von 2011 bei ProSieben 0,65 Millionen (2,6 Prozent), der Sci-Fi-Actionfilm "Die Bestimmung - Insurgent" von 2015 bei RTLzwei 0,55 Millionen (2,1 Prozen), ZDFneo mit dem Cyberthriller "Das Netz" von 1995 im Schnitt 0,53 Millionen Zuseher (2,1 Prozent) und Kabel eins mit der Krimiserie "Criminal Minds" 0,44 Millionen (1,8 Prozent).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: