Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Gleich zwei ZDF-Moderatoren geben RTL einen Korb

Lanz ist einer von ihnen  

Gleich zwei ZDF-Moderatoren geben RTL einen Korb

24.06.2021, 08:35 Uhr | mbo, t-online

Gleich zwei ZDF-Moderatoren geben RTL einen Korb. Markus Lanz: RTL wollte den Moderator offenbar nach 13 Jahren beim ZDF gerne zu sich zurückholen.  (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

Markus Lanz: RTL wollte den Moderator offenbar nach 13 Jahren beim ZDF gerne zu sich zurückholen. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

RTL schnappt gerade ordentlich zu. Nach zwei Neuzugängen aus der ARD-Nachrichtenwelt ist nun auch offiziell, dass der Sender Florian Silbereisen für DSDS engagiert. Außerdem habe man großes Interesse an zwei ZDF-Talkern gehabt.

Ex-"Tagesschau"-Chefsprecher Jan Hofer bekommt ab Herbst eine eigene Sendung bei RTL, Pinar Atalay hat die "Tagesthemen" im Ersten verlassen und wird im August zum ersten Mal bei dem Kölner Sender zu sehen sein. Am Mittwochabend wurde offiziell, dass unter anderem "Traumschiff"-Kapitän und Schlagershowmoderator Florian Silbereisen der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" frischen Wind einhauchen wird. RTL krempelt alles um, will sich familienfreundlicher aufstellen. Aufgrund der Neuausrichtung soll auch Interesse an Markus Lanz und Johannes B. Kerner bestanden haben. 

Markus Lanz arbeitet seit 2008 für das ZDF, vertrat dort zunächst Johannes B. Kerner als Talkshowmoderator während der Sommerpause. 2009 bekam er dann sein eigenes, nach ihm benanntes Talkformat, das seither dienstags- bis donnerstagsabends läuft. Zwei Jahre lang – von 2012 bis 2014 – hieß er außerdem bei "Wetten, dass..?" willkommen. Im ZDF moderierte und moderiert er viele weitere Sendungen. Begonnen hat Lanz' Karriere aber Ende der Neunzigerjahre bei RTL. Dort moderierte er zunächst "Guten Abend, RTL", dann zehn Jahre lang "Explosiv – Das Magazin".

Angebot wurde abgelehnt

Nun hätte ihn RTL gern zurückgehabt, für welche Formate ist nicht bekannt. "Bild" berichtet, dass bereits im März Gespräche zwischen dem Sender und Lanz stattgefunden haben sollen. Doch, so die Boulevardzeitung weiter, der 52-Jährige habe das Angebot abgelehnt. Ein Insider will dem Blatt die Gründe dafür genannt haben: "ZDF ist Marktführer, RTL verliert immer weiter. Lanz kann durch seine starken Quoten während der Corona-Pandemie beim ZDF bis zur Rente senden. Bei RTL wäre das Risiko zu groß, dass die Sendung nach einem Jahr eingestellt wird, weil es die jungen Leute nicht interessiert."

Will auch beim ZDF bleiben: Johannes B. Kerner (Quelle: IMAGO / POP-EYE)Will auch beim ZDF bleiben: Johannes B. Kerner (Quelle: IMAGO / POP-EYE)

Neben Markus Lanz soll RTL bei Johannes B. Kerner angefragt haben, doch auch von ihm gab es eine Absage. Er steht seit den Neunzigerjahren fürs ZDF vor der Kamera, moderierte von 1997 bis 2006 etwa "Das aktuelle Sportstudio" und hatte von 1998 bis 2009 seine nach ihm benannte Talksendung. Von 2009 bis 2013 war er kurzzeitig wieder bei Sat.1, wo er schon in den Neunzigern "ran" moderiert hatte. Von dort kam er schließlich zurück zum ZDF – und bleibt dort wohl auch. Lanz und Kerner wollten sich nicht zu dem "Bild"-Bericht äußern. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: