t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

"Das Supertalent" | Da hilft auch kein Penis-Maler: Quotenmisere für RTL-Show


Allzeittief in der Zielgruppe
Quotenmisere für "Das Supertalent"

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 10.10.2021Lesedauer: 2 Min.
Die Jury mit den Ehrlich Brothers, Chantal Janzen, Motsi Mabuse und Michael Michalsky: Sie bewerten Talente bei "Das Supertalent".Vergrößern des BildesDie Jury mit den Ehrlich Brothers, Chantal Janzen, Motsi Mabuse und Michael Michalsky: Sie bewerten Talente bei "Das Supertalent". (Quelle: RTL / Stefan Gregorowius)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mit dem "Supertalent" geht es weiter bergab. Nach dem schlechten Staffelauftakt in der vergangenen Woche ist keine Besserung der Quoten in Sicht. Das Gegenteil ist der Fall.

"Auch ohne Bohlen eine Katastrophe", befand schon t-online-Kolumnistin Janna Halbroth zum Auftakt der 15. Staffel von "Das Supertalent" vor einer Woche. Ansehen wollte sich diese "Katastrophe" da schon kaum jemand. Am gestrigen Samstag mieden dann noch mehr Menschen RTL und seine Castingshow. Nur insgesamt 1,77 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer schalteten laut "DWDL.de" ein. Vergangene Woche waren es im Schnitt 2,28 Millionen gewesen.

Da half auch ein Kandidat nicht mehr, der mit seinem Penis ein Bild von Juror Michael Michalsky malte – einen Eindruck davon bekommen Sie hier. Das Interesse am "Supertalent" scheint so wenig vorhanden wie nie zuvor. Die Reichweite der Show hat ein Allzeittief erreicht. Beim Gesamtpublikum kam das Format am Samstagabend auf gerade 6,9 Prozent Marktanteil, in der Zielgruppe auf nur 9,4 Prozent (530.000 Menschen zwischen 14 und 49 Jahren). Laut "DWDL.de" ist das "Supertalent" damit "erstmals einstellig". Wie das Magazin berichtet, lag dieser Wert zu Spitzenzeiten des Formates bei weit über 30 Prozent.

Kommende Wochen werden noch härter für "Das Supertalent"

Damit verlor RTL mit der zweiten "Supertalent"-Ausgabe ohne Dieter Bohlen haushoch gegen "Verstehen Sie Spaß?". Die Show im Ersten kam auf 16,1 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. 3,87 Menschen sahen insgesamt zu.

In der kommenden Woche sieht es übrigens nicht unbedingt besser aus für "Das Supertalent". Dann startet nämlich die fünfte Staffel von "The Masked Singer", die ProSieben von nun an immer samstags- statt dienstagabends zeigt. Die Show, in der Prominente unerkannt in Kostümen Lieder vortragen, erfreut sich großer Beliebtheit beim Publikum und läuft seit dem Start 2019 sogar zweimal im Jahr.

Verwendete Quellen
  • DWDL: "RTL hat ein Problem: "Supertalent" bricht ohne Bohlen völlig ein"
  • DWDL: "Neues "Supertalent" startet mit schlechtester Reichweite"
  • eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website