Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Draeger, Pilawa, Bond und Co.: Was wurde aus den Gameshow-Moderatoren?

Wijnvoord, Draeger, Bond und Co.  

Das wurde aus den ehemaligen Gameshow-Moderatoren

26.11.2021, 20:44 Uhr | KB, t-online

Draeger, Pilawa, Bond und Co.: Was wurde aus den Gameshow-Moderatoren?. Jörg Pilawa, Jörg Draeger, Harry Wijnvoord und Peter Bond: Sie waren die Stars der Quizshows. (Quelle: imago images)

Jörg Pilawa, Jörg Draeger, Harry Wijnvoord und Peter Bond: Sie waren die Stars der Quizshows. (Quelle: imago images)

"Geh aufs Ganze", "Das Glücksrad" und "Der Preis ist heiß": Als das vorabendliche TV-Zocken noch Millionen Deutsche vor die Fernsehgeräte lockte, standen die Herren Jörg Draeger, Peter Bond, Harry Wijnvoord und Jörg Pilawa im strahlenden Licht der Scheinwerfer. Was ist aus ihnen geworden?

Mit dem Comeback der Gameshow "Geh aufs Ganze" am Freitagabend werden bei unzähligen älteren Vorabend-TV-Semestern kunterbunte Quizshow-Erinnerungen geweckt. Noch lange vor dem Riesenerfolg von "Wer wird Millionär?" hockte halb Deutschland bereits zu festen Zeiten vor dem Bildschirm und quizte eifrig mit. Einer der in den Neunzigern mit auf dem begehrten Zocker-Thron saß und auch bei der großen "Geh aufs Ganze"-Rückkehr wieder mit von der Partie sein wird, ist Jörg Draeger.

Jörg Draeger: Der Moderator war vor wenigen Monaten bei "Promi Big Brother" zu sehen. (Quelle: imago images)Jörg Draeger: Der Moderator war vor wenigen Monaten bei "Promi Big Brother" zu sehen. (Quelle: imago images)

Lange Zeit war es still geworden um den stylischen Moderator, der zu Beginn des neuen Jahrtausends seine Entertainmentkarriere eigentlich schon an den Nagel gehängt hatte. Allzu lange hielt der gebürtige Berliner die Zeit ohne Mikrofon und Kameras aber nicht aus. Nach seinem Business-Wiedereinstieg mit einigen kleineren Produktionen, sorgte Draeger vor allem mit Auftritten bei Formaten wie "Let's Dance" im Jahr 2017 und "Promi Big Brother" vier Jahre später für Aufsehen. Gemeinsam mit dem Kollegen Daniel Boschmann heißt es für den "Zonk"-Meister nun endlich wieder: "Tor eins? Tor zwei? Oder Tor drei?"

Geföntes Haupthaar und schnieke Bundfaltengarderobe

Ein paar Jahre vor der "Geh aufs Ganze"-Glanzzeit grüßte ein anderer Quizmaster vom Vorabend-TV-Gipfel. Mit geföntem Haupthaar und eingehüllt in schnieker Bundfaltengarderobe eroberte Peter Bond die Herzen aller Quiz-Freunde im Sturm. Gemeinsam mit "Buchstabenfee" Maren Gilzer drehte Bond zehn Jahre lang am "Glücksrad".

Peter Bond: Der Moderator hat sich aus dem Rampenlicht zurückgezogen. (Quelle: imago images)Peter Bond: Der Moderator hat sich aus dem Rampenlicht zurückgezogen. (Quelle: imago images)

Nach dem Senderwechsel von Sat 1 zu Kabel Eins ging es allerdings nicht nur für das Format, sondern auch für das einstige Aushängeschild der Show abwärts. Der einstige Sexfilm-Darsteller und Bambi-Preisträger katapultierte sich erst wieder im Jahr 2009 zurück ins TV-Rampenlicht, als er im Dschungelcamp den neunten Platz belegte. Kurz darauf verschwand der Name Peter Bond aber auch schon wieder im Archiv für ausrangierte TV-Helden.

Schnurstracks in den Quizmaster-Olymp

Zur selben Zeit wie Peter Bond stürmte auch ein dauergrinsender Kollege aus den Niederlanden in den deutschen Quizmaster-Olymp. Harry Wijnvoord ging für RTL im Mauerfalljahr mit der Quizshow "Der Preis ist heiß" an den Start. Acht Jahre lang brauste der kernige Moderator auf der TV-Überholspur, ehe er das Show-Zepter an das Off-Stimmwunder Walter Freiwald übergab.

Harry Wijnvoord: Seit 2015 steht er für Sonnenklar TV vor der Kamera. (Quelle: imago images)Harry Wijnvoord: Seit 2015 steht er für Sonnenklar TV vor der Kamera. (Quelle: imago images)

Auch Harry Wijnvoord konnte im Anschluss an seinen kometenhaften Moderatorenaufstieg nie wieder an die großen Erfolge der Anfangstage anknüpfen. Ein paar kleinere TV-Engagements, ein Blitz-Auftritt im Dschungelcamp 2004 und ein Kurzeit-Comeback als Teil einer Dokusoap über ehemalige Showmaster auf ihrem Jakobsweg-Trip (zusammen mit Jörg Draeger, Frederic Meisner und Björn-Hergen Schimpf): Seit 2015 steht der heute im Münsterland lebenden Wijnvoord für Sonnenklar TV vor der Kamera.

Millionenfänger Jörg Pilawa

Neben den vielen in Vergessenheit geratenen Altstars gibt es aber auch einige Quizmaster, die den Anfangserfolg mit in die Gegenwart retten konnten. Jörg Pilawa beispielsweise erreichte mit seiner ARD-Show "Das Quiz mit Jörg Pilawa" regelmäßig bis zu fünf Millionen Zuschauer. Der gebürtige Hamburger fiel nach der letzten Sendung im Jahr 2010 aber nicht in ein Erfolgsloch.

Jörg Pilawa: Er flimmert noch immer mit diversen TV-Shows über die BIldschirme. (Quelle: imago images / popeye)Jörg Pilawa: Er flimmert noch immer mit diversen TV-Shows über die BIldschirme. (Quelle: imago images / popeye)

Pilawa drehte einfach fleißig weiter. Egal ob als Gast-Schauspieler im "Tatort" oder "Großstadtrevier", als Moderator für "Ein Herz für Kinder", "Einer wird gewinnen", "Am laufenden Band" oder als Gesellschafter und Geschäftsführer einer eigenen Medienkonzept-Firma: Jörg Pilawa war und ist immer noch in vieler Munde, wenn es um öffentlich-rechtliche TV-Unterhaltung geht.

Da will nun auch Jörg Draeger wieder hin. Fast 30 Jahre nach der ersten Folge von "Geh aufs Ganze" feiert der heute 76-Jährige das Comeback der Kultsendung. Um 20.15 Uhr läuft die Neuauflage der Gameshow bei Sat.1. Und was wurde aus den anderen TV-Ikonen? Klicken Sie sich durch unsere Fotoshow. Wir zeigen es Ihnen.

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: