Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Kritik für ZDF wegen Omikron-Bild

"Wollt ihr mich verarschen?"  

Kritik an ZDF wegen Omikron-Bild

05.12.2021, 14:18 Uhr | JaH, t-online

Kritik für ZDF wegen Omikron-Bild . ZDF: Das "heute-journal" rief mit einem Bild den Ärger vieler Zuschauer hervor.  (Quelle: IMAGO / Rüdiger Wölk)

ZDF: Das "heute-journal" rief mit einem Bild den Ärger vieler Zuschauer hervor. (Quelle: IMAGO / Rüdiger Wölk)

Am Samstagabend berichtete das ZDF im "heute-journal" über das Coronavirus und die gefährliche Omikron-Variante. Besonders die Bebilderung zu dem Thema stört Kritiker dabei. 

In der jüngsten Ausgabe des "heute-journals" ging es neben Themen wie dem Regierungskurs der SPD oder der Hoffnung auf Medikamente gegen das Coronavirus aus Deutschland auch darum, wie gefährlich die Corona-Variante Omikron ist. 

Wer die Sendung am Samstagabend verpasst hatte, der kann sich alles im Nachhinein auch online anschauen. Dazu stellte das ZDF sowohl die ganze Ausgabe als auch einzelne Beiträge daraus auf YouTube und in der Mediathek online. Wer sich den rund 15-minütigen Clip zu Omikron anschauen wollte, der staunte nicht schlecht.

Omikron-Bild erweckt falschen Eindruck 

Als Titelbild wählte die Redaktion nämlich eine Frau, die offenbar aus Südafrika kommen soll. Die Überschrift lautet: "Omikron: Infektionen explodieren." Damit wurde unweigerlich ein Zusammenhang zwischen Südafrika und Omikron hergestellt. Bisher konnte nicht festgestellt werden, woher die gefährliche Corona-Variante kommt, sie wurde lediglich zuerst in Südafrika entdeckt. Dafür sollten wir dem Land sogar dankbar sein, wie t-online-Redakteurin Camilla Kohrs erst kürzlich im Tagesanbruch forderte. 

Einem Twitter-Nutzer fiel diese unpassende Bebilderung auf. Er machte einen Screenshot und stellte diesen online. Dazu schrieb er: "Kurze Frage an das ZDF: Wollt ihr mich verarschen?" 

Viele Menschen stimmten dem Twitterer zu. "Das Bild soll zum Text passen. Aber weder das Bild noch das Virus stammen aus Südafrika", schrieb jemand. Andere forderten eine Entschuldigung vom ZDF und die Löschung des Bildes. 

ZDF reagiert auf Kritik

Der Sender reagierte bereits auf die Kritik. "Wir haben das Thumbnail des betroffenen Videos ausgetauscht, da das vorherige Hintergrundbild in Kombination mit der Headline als Zusammenhang verstanden werde konnte, der nicht beabsichtigt war", heißt es in einem Tweet des ZDF. Die Verantwortlichen bitten um Entschuldigung. 

Statt des vorherigen Bildes sieht man nun einen Arm, in den gerade eine Spritze gesteckt wird. Angesichts der Entschuldigung zeigen sich viele Nutzer versöhnlich. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: