Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Mirco Nontschew: RTL-Sondersendung wird zum Quotenerfolg

Danke Mirco"  

Spezial über Mirco Nontschew wird zum Quotenerfolg

09.12.2021, 14:14 Uhr | CKo, t-online

Mirco Nontschew: RTL-Sondersendung wird zum Quotenerfolg. Mirco Nontschew: Der Comedian stand seit den 90er-Jahren vor der Kamera. (Quelle: Thomas Lohnes/Getty Images)

Mirco Nontschew: Der Comedian stand seit den 90er-Jahren vor der Kamera. (Quelle: Thomas Lohnes/Getty Images)

Am Mittwochabend widmete RTL dem kürzlich verstorbenen Comedian Mirco Nontschew eine Sondersendung. Zwei Stunden lang gab es Einblicke in seine Karriere – ein Millionenpublikum verfolgte die Show.

Mirco Nontschew verstarb vor ein paar Tagen unerwartet im Alter von 52 Jahren. Bisher wurde keine offizielle Todesursache bekannt gegeben. Seit seinem plötzlichen Tod erinnert sich die Öffentlichkeit auf verschiedene Art und Weise an ihn – RTL tat dies nun in Form eines Specials.

Am Mittwochabend flimmerte "Danke Mirco" über die Bildschirme. Der Sender zeigte einen Zusammenschnitt von Nontschews zahlreichen Auftritten. Zwei Stunden Material waren es am Ende – kein Wunder, schließlich hatte der Bühnenstar seit den 90er-Jahren vor der Kamera gestanden. Damals war er durch die Comedyreihe "RTL Samstag Nacht" bekannt geworden. Über die Jahre war er an Dutzenden Produktionen beteiligt, dazu zählen "Frei Schnauze (XXL)", "Die Dreisten Drei" und "7 Zwerge – Männer allein im Wald". Zuletzt hatte er bei "LOL: Last One Laughing" mitgewirkt; die Dreharbeiten waren nur Wochen vor seinem Tod beendet worden.

Millionenpublikum schaltete ein

Das Interesse an der Gedenksendung war enorm, die Quote spricht für sich: 2,24 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein, 1,05 Millionen davon gehörten der klassischen Zielgruppe an wie das Branchenmagazin DWDL.de berichtet. Der Marktanteil lag bei 7,9 Prozent und beim Zielgruppenmarkt bei 14,8 Prozent.

RTL hatte bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag das Programm geändert und des verstorbenen TV-Stars in einer 40-minütigen Sondersendung gedacht. Bei "In Liebe an Mirco Nontschew" wurden die Highlights aus Nontschews Zeit bei "RTL Samstag Nacht" ausgestrahlt, daran anschließend konnten die Zuschauer sich bis in die frühen Morgenstunden eine Auswahl an Folgen der damaligen Show ansehen.

Allerdings hatte es nach der Ausstrahlung negative Kommentare gegeben. Der Grund: Viele Fans fanden die Uhrzeit in der Nacht sehr unpassend für eine Gedenksendung. Dieses Mal dürften die Kritiker nichts zu bemängeln haben – um 20.15 Uhr lief "Danke Mirco" zur Primetime.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: