t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

"Der Preis ist heiß"-Revival: Nach Jahren Aufgewärmtes schmeckt nicht mehr


Rückkehr von "Der Preis ist heiß"
"Nach Jahren Aufgewärmtes schmeckt nicht mehr"

MeinungVon Mario Thieme

Aktualisiert am 05.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Was Meinungen von Nachrichten unterscheidet.
"Der Preis ist heiß" war eine beliebte Spielshow der Neunzigerjahre. (Archivbild von 1990)Vergrößern des Bildes
"Der Preis ist heiß" war eine beliebte Spielshow der Neunzigerjahre. (Archivbild von 1990) (Quelle: IMAGO / Horst Galuschka)

Nach 25 Jahren kehrte Harry Wijnvoord mit "Der Preis ist heiß" auf die Bildschirme zurück. Die Rechnung von RTL ging auf: Die Show war ein voller Erfolg. So denken t-online-Leser über den Comeback-Trend der Kultshows.

2,84 Millionen Zuschauer wollten sich am Mittwochabend nicht entgehen lassen, wie Harry Wijnvoord nach Jahrzehnten der TV-Abstinenz seine Rückkehr ins Showgeschäft feierte. Zur besten Sendezeit lief die Show, die das Fernsehen der Neunziger mitprägte: "Der Preis ist heiß".

Nicht nur mit der Einschaltquote kann der Privatsender sehr zufrieden sein, auch viele t-online-Leser genossen das Retrofeeling in ihren Wohnzimmern. Doch nicht jeder ist ein Fan der diversen TV-Neuauflagen, die derzeit Hochkonjunktur haben.

"So kann es weitergehen"

"Wir gucken sehr gerne wieder 'Der Preis ist heiß'", verrät t-online-Leserin Cornelia Weissin, die am Mittwoch zur Primetime RTL einschaltete. "Bitte weitere Sendungen", wünscht sie sich und ist damit nicht allein.

t-online-Leser Michael Buhl hat sich "riesig über das durchaus gelungene Comeback gefreut und es mit großem Spaß und vielen Erinnerungen genossen". Harry Wijnvoord war "in Bestform" und auch die Kandidaten mit ihren Outfits fand er, damals wie heute, spannend.

"Also mir gefällt die Schau supergut. Da kann man mal abschalten und nicht an Politik, Krieg und andere Sachen denken", schreibt t-online-Leserin Dagmar Bölling. Sie hat auch schon Jörg Draegers "Geh aufs Ganze" vor ein paar Monaten geguckt. "Das fand ich auch toll", berichtet sie und findet: "So kann es weitergehen."

"Chapeau, Harry!"

t-online-Leser Carsten Fulde fühlt sich in die Neunziger zurückversetzt, verrät er. "Ich finde es cool, dass die Shows zurückkommen. Fehlt noch das 'Glücksrad'." Bloß die Sendezeit hätte seiner Meinung nach eine andere sein sollen. "Solche Familienshows gehören eher ins Vorabendprogramm."

Auch t-online-Leser Jörg Berger wünscht sich eine andere Platzierung der Sendung. Jedoch stört ihn dabei weniger die Uhrzeit. Vielmehr sieht er das Potenzial für eine Ausstrahlung am Wochenende. "Jetzt noch auf den Samstagabend setzen, und das Glück ist vollkommen!" Seines Empfindens nach "sollten wir alle glücklich sein, dass diese Sendung zurückgekommen ist. Es ist etwas Altbewährtes – mit einem Moderator, bei dem man meinen könnte, die Zeit sei stehen geblieben. Chapeau, Harry!"

"Es gibt genug jüngere Moderatoren"

t-online-Leserin Karin Grunewald mailt: "Wenn die Idee einer Sendung gut ist, dann akzeptiere ich auch eine Neuauflage – allerdings nicht mit den alten Personen. Beispielsweise habe eine Gesprächsrunde mit Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass..?" "ihren Reiz verloren", gibt sie zu.

t-online-Leser Adolf Oetting pflichtet ihr bei: "So manche Sendung kann wiederkommen, nur sollten es andere Moderatoren sein. Die alten muss man nicht unbedingt wiedersehen. Es gibt doch genug jüngere Moderatoren, die auch die alten Konzepte präsentieren können."

"Nach Jahren Aufgewärmtes schmeckt nicht mehr"

Die Macher gehen davon aus: Was damals gut war, ist es auch heute noch. Das ist leider falsch", findet t-online-Leser Klaus Wiescholek. "Die Leute wollen doch etwas Aktuelles mit Action sehen und nicht Film X oder Serie Y, die zum x-ten Mal wiederholt werden."

Auch t-online-Leser Björn Fröhlich meint: "Nicht alles, was man neu belebt, ist unterhaltsam. Man hat diese Shows vor Jahrzehnten gesehen, weil es damals nicht anderes zur Unterhaltung gab. Damals war es absolut in. Heute ist es nur aufgekocht und umgerührt. Die Vorstellung von damals ist nur noch im Ansatz da, aber zur Belustigung und Unterhaltung nicht mehr zeitgemäß."

Oder wie t-online-Leserin Ilona Walter es in ihren Worten formuliert: "Nach Jahren Aufgewärmtes schmeckt nicht mehr."

Verwendete Quellen
  • Einsendungen von t-online-Lesern
  • Quotenmeter: https://www.quotenmeter.de/n/134090/der-preis-ist-heiss-ist-ein-knaller
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website