Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoElektromobilität

VW bringt ID.3 zum Golf-Preis – das steckt im neuen Basismodell


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrei G7-Länder entwickeln neuen KampfjetSymbolbild für einen TextInnenstadt von Paris ohne StromSymbolbild für einen TextRKI: Das sind die Corona-ZahlenSymbolbild für einen TextWeltkriegsbombe: Tausende evakuiertSymbolbild für einen TextChinas Geheimpolizei-Stationen bestätigtSymbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextProtest: Kölner Ratsfrau klebte am Rednerpult festSymbolbild für einen TextZwei Wollny-Töchter sind schwangerSymbolbild für einen TextCarmen Nebel: Malheur am ZDF-TelefonSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextClan-Messerstecherei: Mann in HaftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Gast macht düstere PrognoseSymbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

VW bringt ID.3 zum Golf-Preis

t-online, SP-X

Aktualisiert am 25.01.2021Lesedauer: 1 Min.
VW ID.3: Eine ganze Weile nach dem Start des E-Autos kommt nun die Basisvariante.
VW ID.3: Eine ganze Weile nach dem Start des E-Autos kommt nun die Basisvariante. (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum Start gab es den ID.3 zunächst nur in den starken Varianten mit üppiger Ausstattung. Dafür kassierte VW eine Menge Kritik. Nun kommt das Basismodell – es dürfte manchen Golf-Fahrer ins Grübeln bringen.

VW bietet den ID.3 nun auch in einer günstigeren Basisvariante an. Das Einstiegsmodell "Pure" kostet 31.495 Euro. Nach Abzug des aktuellen Umweltbonus (9.570 Euro inklusive Steuervorteil) bleiben 21.925 Euro übrig. Zum Vergleich: Der günstigste Golf kostet aktuell 20.395 Euro.


Die wichtigsten Premieren 2021

BMW iX: Nach dem i3 ist er das nächste reine E-SUV der Bayern.
Skodas Enyaq: Er ist das erste reine E-Auto der VW-Tochter.
+19

Das steckt im neuen Basismodell

Angetrieben wird das auf absehbare Zeit preiswerteste Modell der ID-Familie von einem 150 PS starken E-Motor, den eine 45 kWh große Batterie mit Strom versorgt. Die Reichweite bei vollem Akku soll 352 Kilometer betragen (gemessen nach WLTP-Standard). Aufgeladen wird über einen zweiphasigen Bordlader mit 7,2 kW Leistung an einer Wallbox oder Ladesäule. Am Schnelllader sind 50 kW möglich.

Die serienmäßige Ausstattung umfasst unter anderem ein Navigationssystem, LED-Scheinwerfer und einen Einparkhelfer. Die Liste der Extras gegen Aufpreis ist verhältnismäßig kurz. Zum überlegenswerten Zubehör zählt beispielsweise eine Wärmepumpe, die den Innenraum heizt, ohne den Akku zu sehr zu belasten. Außerdem lässt sich die Schnelllade-Funktion auf 100 kW steigern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SP-X
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Apple verschiebt Startdatum für autonomes Fahrzeug
  • Christopher Clausen Porträt
Von Christopher Clausen
VW

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website