Sie sind hier: Home > Auto >

Neues Design: GLC-Familie bekommt neues Design und stärkere Motoren

Neues Design  

GLC-Familie bekommt neues Design und stärkere Motoren

07.06.2019, 12:23 Uhr | dpa

Neues Design: GLC-Familie bekommt neues Design und stärkere Motoren. Die aufgefrischten GLC-Modelle von Mercedes: Hier flankieren zwei Steilhecks die Coupé-Varianten.

Die aufgefrischten GLC-Modelle von Mercedes: Hier flankieren zwei Steilhecks die Coupé-Varianten. Foto: Daimler AG/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa/tmn) - Mercedes hat sein erfolgreichstes SUV-Modell überarbeitet und den GLC gründlich modernisiert. Steilheck und Coupé des Geländewagens kommen mit neuem Design, erweiterter Ausstattung und sparsameren, aber kräftigeren Motoren im Sommer in den Handel, teilte der Hersteller mit.

Zeitgleich kommen die entsprechend aktualisierten AMG-Modelle. Die Preise beginnen dann bei 46.238 Euro für den GLC 200 und 86.370 Euro für den GLC 63 von AMG. Das Coupé startet mit identischen Motorisierungen bei 51.009 und 89.952 Euro.

Außen ändern sich nur die Schürzen, und die Scheinwerfer strahlen jetzt serienmäßig mit LED-Technik. Die Änderungen im Innenraum betreffen vor allem das neue Infotainment-System MBUX mit Sprachsteuerung und Touchscreen. Unter der Haube tut sich mehr. Dort stellt Daimler das Motorenprogramm auf seine neue Vierzylinder-Generation um und verspricht so mehr Leistung bei weniger Verbrauch.

Zum Start wird es den Geländewagen bei den Benzinern als GLC 200 mit 145 kW/197 PS oder als GLC 300 mit 190 kW/258 PS geben - jeweils plus 10 kW/14 PS aus dem Starter-Generator. Bei den Dieseln stehen den Entwicklern zufolge Motoren mit 120 kW/163 PS, 143 kW/195 PS und 245 PS in der ersten Aufstellung. Außerdem steuert AMG seinen V8 mit 4,0 Litern Hubraum und 350 kW/476 PS im Grundmodell oder 375 kW/510 PS im 63S bei.

Damit erreicht der in allen Versionen mit Allradantrieb ausgerüstete GLC Sprintwerte von 3,8 bis 8,9 Sekunden und Spitzengeschwindigkeiten zwischen 206 und 250 km/h, für die AMG-Modelle lässt sich das Tempo auf bis zu 280 km/h anheben. Den Verbrauch gibt Mercedes dabei mit 4,9 Litern Diesel bis 9,5 Litern Benzin an. Das entspricht 137 bis 280 g/km CO2.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal