Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

Hyundai-Tochter Genesis: Neue Automarke startet in Deutschland

Genesis bringt zwei Modelle  

Neue Automarke startet in Deutschland

15.07.2021, 16:32 Uhr | dpa, mab, t-online

Hyundai-Tochter Genesis: Neue Automarke startet in Deutschland. Genesis: Unter anderem mit einem großen SUV startet die Hyundai-Marke nun auch in Deutschland. Neben dem Heimatmarkt Korea ist sie derzeit schon in den USA vertreten. (Quelle: Hersteller)

Genesis: Unter anderem mit einem großen SUV startet die Hyundai-Marke nun auch in Deutschland. Neben dem Heimatmarkt Korea ist sie derzeit schon in den USA vertreten. (Quelle: Hersteller)

Noch im Sommer wird der deutsche Automarkt um einen Anbieter reicher: Die junge Marke Genesis startet mit zunächst zwei Modellen, die insbesondere anderen Nobelmarken die Kundschaft abgraben sollen.

Die Hyundai-Nobelmarke Genesis startet im Sommer auf dem deutschen Markt. Zunächst bieten die Koreaner die gut fünf Meter lange Luxus-Limousine G80 und deren SUV-Variante GV80 an.

Der Eintritt in die koreanische Luxusklasse kostet mindestens 46.900 Euro. Das ist der Basispreis für den G80, der sich gegen Modelle wie BMW 5er oder die Mercedes E-Klasse behaupten soll. Gleichzeitig startet auch der technisch weitgehend identische Geländewagen GV80, der in einer Klasse mit Modellen wie BMW X5 und Audi Q7 spielt und mindestens 62.200 Euro kostet.

Vorerst nur Verbrennungsmotoren

Die Stufenheck-Limousine bietet Genesis zunächst ausschließlich mit Vierzylindern an: Das Basismodell fährt mit einem 2,2-Liter-Diesel, der mit 210 PS die Hinterräder antreibt. Für mindestens 51.700 Euro gibt es auch einen 2,5 Liter großen Turbobenziner mit 304 PS und Allradantrieb.

Beim GV80 bildet dieser Benziner die Basis. Für 1.200 Euro mehr steht ein 3,0 Liter großer V6-Diesel mit ebenfalls 304 PS zur Wahl. Alle Versionen des SUV haben einen Allradantrieb.

Vertrauter Name: Seit 2008 war Genesis der Name eines Hyundai-Modells. 2015 wurde daraus eine eigene Nobelmarke, die nun unter anderem das Modell G80 nach Deutschland bringt. (Quelle: Hersteller)Vertrauter Name: Seit 2008 war Genesis der Name eines Hyundai-Modells. 2015 wurde daraus eine eigene Nobelmarke, die nun unter anderem das Modell G80 nach Deutschland bringt. (Quelle: Hersteller)

Weitere Modelle folgen

Kurze Zeit nach dem Start der beiden Großen sollen die etwas kleineren Baureihen G70 und GV70 folgen. Ergänzt wird das Angebot durch ein Modell, das speziell auf den europäischen Kundengeschmack zugeschnitten wird. Noch für dieses Jahr ist außerdem die Einführung von drei Varianten mit E-Antrieb geplant, unter anderem eine Elektro-Version der Limousine G80.

Viel Service, aber kein Händlernetz

Punkten will Genesis mit einem fünfjährigen Rundum-Service. Er enthält Inspektionen, Pannenhilfe, eine Leihwagen-Option und Over-the-Air-Updates per Internet, für die das Auto nicht extra in die Werkstatt gebracht werden muss. Als Ansprechpartner soll ein "Personal Assist" zur Verfügung stehen, der wichtige Termine etwa für Services und Werkstattbesuche organisiert.

Der Aufbau eines großen Händlernetzes ist nicht vorgesehen. Stattdessen gibt es Showrooms in ausgewählten Städten, der Vertrieb soll online erfolgen. Parallel zum Start in Deutschland wird die Nobelmarke auch in der Schweiz und Großbritannien mit Innenstadt-Shops in Zürich und London vertreten sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur SP-X

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: