Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Deutschlands erfolgreichste Kleinwagen im Check

Antriebe, Preise, Zulassungen  

Deutschlands erfolgreichste Kleinwagen im Check

04.02.2021, 09:44 Uhr
Deutschlands erfolgreichste Kleinwagen im Check. VW Polo: Er ist sicherlich der bekannteste Kleinwagen – aber er war im vergangenen Jahr nicht der erfolgreichste. (Quelle: Hersteller)

VW Polo: Er ist sicherlich der bekannteste Kleinwagen – aber er war im vergangenen Jahr nicht der erfolgreichste. (Quelle: Hersteller)

Ein super Design – aber mäßige Qualität? Oder lieber die ausgereifte und rundum ausgefeilte Alternative? Die Top 5 der Kleinwagen haben sehr verschiedene Stärken und Schwächen. Hier ist der Überblick.

Sie sind eines der wichtigsten Segmente in Deutschland: Etwa jedes siebte verkaufte Auto ist ein Kleinwagen. Und mal abgesehen von ihren knappen Abmessungen, unterscheiden sie sich teilweise stark voneinander: Den einen gibt es nur mit E-Antrieb, den anderen wiederum nicht. Mancher Kleinwagen bietet viel Platz, andere dafür mehr Fahrspaß. Die Vor- und Nachteile der beliebtesten Modelle finden Sie hier im Überblick.

Platz 1: Opel Corsa (53.199 Zulassungen im Jahr 2020)

Opel Corsa: Er war 2020 Deutschlands erfolgreichster Kleinwagen. (Quelle: Hersteller)Opel Corsa: Er war 2020 Deutschlands erfolgreichster Kleinwagen. (Quelle: Hersteller)

Seit fast 40 Jahren ist der Corsa ganz vorne mit dabei, 2020 verdrängte er schließlich den VW Polo von der Spitze. Die sechste Corsa-Generation (seit 2019) steht auf der gleichen Bodengruppe wie der Peugeot 208, denn beide Unternehmen sind unter dem Dach des neuen Stellantis-Konzerns zu Hause. Zwar ist das Platzangebot eher durchschnittlich, dafür hat sich die Fahrdynamik verbessert. Und es gibt den Corsa auch als reinen Stromer: Der Corsa-e (136 PS, 29.9146 Euro) soll eine Reichweite von 330 km haben.  

  • ANTRIEB Benziner: 75, 100 und 130 PS. Diesel: 102 PS. Elektro: 136 PS
  • PREISE Ab 14.051 Euro (75-PS-Benziner)

Platz 2: VW Polo (46.174 Zulassungen)

VW Polo: Ein umfangreiches Facelift soll dem kleinen Wolfsburger wieder bessere Verkaufszahlen einbringen. (Quelle: Hersteller)VW Polo: Ein umfangreiches Facelift soll dem kleinen Wolfsburger wieder bessere Verkaufszahlen einbringen. (Quelle: Hersteller)

Der aktuelle Polo ist ausschließlich als Fünftürer zu haben. Er kam 2017 auf den Markt und misst – genau wie der Corsa – knapp über vier Meter. Neuerungen innen und außen verspricht das 2021 anstehende große Facelift. Es dürfte sich lohnen, darauf zu warten. Der Polo (mehr als 17 Millionen Mal verkauft) gilt als ausgereiftes Auto mit bewährter VW-Technik. Ein kleinerer Golf eben – was sich in Platzangebot, Kofferraum (351 Liter) und auch in der Fahrabstimmung zeigt. Zur Wahl stehen Benziner, Diesel und Erdgas-Antrieb – aber kein Elektro-Modell.

  • ANTRIEB Benziner: 80, 95, 110, 150 PS. Erdgas: 90 PS
  • PREISE Ab 15.139 Euro (80-PS-Benziner)

Platz 3: Ford Fiesta (34.821 Zulassungen)

Ford Fiesta: Seit 2016 ist die bereits achte Generation auf dem Markt. (Quelle: Hersteller)Ford Fiesta: Seit 2016 ist die bereits achte Generation auf dem Markt. (Quelle: Hersteller)

Auch der Fiesta behauptet sich seit Jahrzehnten. Das aktuelle Modell (kam 2016) ist bereits die achte Generation und kann mit drei oder fünf Türen bestellt werden. Seine große Stärke ist das Platzangebot vorn. Und daraus folgt auch der Schwachpunkt, nämlich die Enge im Fond – und im Kofferraum, der mit 225 Litern ebenfalls eher klein ausfällt. Pluspunkte sind wiederum die reichhaltige Ausstattung, viele Assistenzsysteme und die Verarbeitung. Auch Handling und Komfort zählen zum Besten, was in dieser Klasse zu haben ist.

  • ANTRIEB Benziner: 75 PS, 95 PS, 125 PS, 125 PS (Hybrid), 155 PS (Hybrid) 200 PS (ST)
  • PREISE Ab 14.350 Euro (75 PS)

Platz 4: Fiat 500 (32.039 Zulassungen)

Fiat 500: Ihn gibt es als Hybrid- und nun auch als Elektro-Modell. (Quelle: Hersteller)Fiat 500: Ihn gibt es als Hybrid- und nun auch als Elektro-Modell. (Quelle: Hersteller)

Den kleinen 500er hat Fiat als Hybridmodell mit 70 PS im Angebot. Und neuerdings auch als reines Elektroauto mit bis zu 320 km Reichweite, das komplett neu entwickelt wurde (eigene Plattform, bessere Materialien, modernes Cockpit). Mehr Charme und ein schöneres Design bietet wohl kein Auto in diesem Segment. Weniger charmant fallen aber die Urteile der TÜV-Prüfer aus. Denn die Langzeitqualitäten des kleinen Fiat sind leider nicht die besten.

  • ANTRIEB Benziner: 70 PS (Hybrid), Elektro: 95 und 118 PS
  • PREISE Ab 14.490 Euro, Elektro: ab 23.560 Euro

Platz 5: Renault Zoe (30.376 Zulassungen)

Renault Zoe: Unter den Kleinwagen kommt er zwar nur auf Rang fünf. Dennoch ist der Franzose bei uns das erfolgreichste E-Auto. (Quelle: Hersteller)Renault Zoe: Unter den Kleinwagen kommt er zwar nur auf Rang fünf. Dennoch ist der Franzose bei uns das erfolgreichste E-Auto. (Quelle: Hersteller)

Deutschlands erfolgreichstes E-Auto: Kein Stromer – ganz gleich, in welchem Segment – verkaufte sich 2020 häufiger. Das liegt auch daran, dass Renault seinen kleinen Zoe behutsam pflegt: Im Rahmen eines Facelifts wurde der Innenraum samt Infotainment komplett neu gestaltet. Und auch äußerlich macht der Zoe mehr her als zuvor. Außerdem bietet seine Batterie nun eine Reichweite von fast 400 km. Und der Umweltbonus senkt den Preis auf rund 20.000 Euro.

  • ANTRIEB Elektro: 108 PS, 135 PS
  • PREISE Ab 29.990 Euro
Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal