Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Apple-Zubehör: Neue Räder für Mac Pro kosten mehr als 800 Euro

Zubehör für Mac Pro  

Neue Apple-Räder kosten mehr als 800 Euro

16.04.2020, 18:36 Uhr | avr, t-online.de

Apple-Zubehör: Neue Räder für Mac Pro kosten mehr als 800 Euro. Das "Apple Mac Pro Rollen Kit": Die Räder für den Mac Pro kosten 849 Euro. (Quelle: Apple )

Das "Apple Mac Pro Rollen Kit": Die Räder für den Mac Pro kosten 849 Euro. (Quelle: Apple )

Nutzer eines Mac Pro können ihr Gerät individuell ausstatten. Jetzt hat Apple das Portfolio um neue Räder und Standfüße erweitert. Doch wer die Teile haben will, muss hohe Kosten einplanen.

Foto-Serie mit 7 Bildern

Nutzer eines Mac Pro können ihr Gerät ab sofort um neue Räder oder Standfüße erweitern. Apple listet die Produkte seit Mitte der Woche auf seiner Website, wie "9to5Mac" berichtet.

Preise ab 300 Euro

Die neuen Standfüße sind besonders für Nutzer interessant, die ihren Mac mit Rollen gekauft haben und stattdessen Standfüße nutzen wollen. Das "Apple Mac Pro Standfuß Kit" kostet 349 Euro, die Füße sind aus Edelstahl.

Wer seinen Mac lieber mit Rollen ausrüsten möchte, kann das neue "Apple Mac Pro Rollen Kit" kaufen. Preis: 849 Euro. Das Produkt beschreibt Apple so: "Mit den speziell entwickelten Rollen aus Edelstahl und Gummi kannst du deinen Mac Pro einfach bewegen, egal ob du ihn unter deinen Schreibtisch oder durch dein Studio schiebst." Weitere Hinweise, die den beeindruckenden Preis für die Rollen erklären, gibt es nicht.

Mac Pro für mehrere Zehntausend Euro

Bei beiden Kits ist ein 1/4 Zoll auf 4 Millimeter Sechskant-Bit im Paket enthalten, schreibt Apple. Allerdings werden zusätzliche Werkzeuge benötigt. Der Expressversand ist kostenlos. Übrigens: Wer sich direkt beim Kauf für Rollen entscheidet, zahlt 500 Euro Aufpreis gegenüber den Standfüßen und spart somit etwas Geld, hat dafür aber auch keine Standfüße. Wer dann später von Rollen auf das Standfuß-Kit umrüsten möchte, kommt unterm Strich dann ebenfalls auf die Summe von 849 Euro.

Der Mac Pro erschien Mitte Dezember 2019. Nutzer können das Gerät vor dem Kauf individuell zusammenstellen lassen und beispielsweise einen anderen Prozessor, mehr Arbeitsspeicher oder eine zweite Grafikkarte einbauen lassen. In seiner Maximalausstattung mit einem 24-Kern-Prozessor, 1,5 Terabyte RAM, zwei Profi-Grafikkarten, acht Terabyte SSD und weiteren Ausstattungsdetails kostet der Mac Pro dabei knapp 66.400 Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal