t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalAktuelles

Diese Städte haben das schnellste Internet


Wo Deutschland schnell ist – und wo besonders langsam

Von t-online, hd

14.03.2018Lesedauer: 2 Min.
Werbung für schnelles Internet, Verteilerkasten: Große Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den StädtenVergrößern des BildesWerbung für schnelles Internet, Verteilerkasten: Große Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den Städten (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Wie ist es wirklich um die Internet-Geschwindigkeit in Deutschland bestellt? Wie schnell fließen die Daten im Netz zum Bürger und umgekehrt? Ein Verbraucherportal hat Messergebnisse von 110 Städten verglichen und sehr große Unterschiede festgestellt.

Mit einer mittleren Downloadrate im Durchschnitt von gut 67 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) führt das fränkische Coburg (41.000 Einwohner) das Ranking an - deutlich vor dem niedersächsischen Salzgitter und Landshut (Bayern), wo im Schnitt je 50 Mbit/s gemessen werden.

Nur 14 Mbit/s fließen in Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) von den Internet-Providern zu den Kunden - das ist weniger als ein Viertel des besten Wertes. Im Internet-Ranking belegt Dessau-Roßlau damit den letzten Platz, hinter Neumünster (15,5 Mbit/s) in Schleswig-Holstein und Neustadt an der Weinstraße (16,9 Mbit/s) in Rheinland-Pfalz.

Ein anderes Bild ergibt sich für Smartphone-Nutzer: Für sie ist Potsdam mit einer tatsächlichen Downloadrate von 21,3 Mbit/s der beste Ort, gefolgt von den bayerischen Städten Hof (20,1 Mbit/s) und Aschaffenburg (18,7 Mbit/s).

Lange warten heißt es dagegen in Pforzheim. Hier beträgt die mittlere mobile Downloadrate nur 7,7 Mbit/s. Wenig besser sieht es in Brandenburg an der Havel (8,3 Mbit/s) und Remscheid (8,4 Mbit/s) aus.

Köln vor München, Frankfurt und Hamburg

Beim mobilen Upload führen das mittelfränkische Schwabach mit 6,5 Mbit/s vor Magdeburg (6,0 Mbit/s) und wiederum Potsdam (5,9 Mbit/s), auf den letzten Plätzen sind erneut Remscheid (2,0 Mbit/s) und Brandenburg (1,77 Mbit/s), Pirmasens bildet mit 1,3 Mbit/s das Schlusslicht.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Im Vergleich der fünf größte Städte bei den Downloadraten im Festnetz, liegt Köln (Platz 39 in der Rangfolge) vor München (42), Frankfurt (44), Hamburg (57) und Berlin (78). Bei den mobilen Breitbandanschlüssen erzielt München (19) bessere Download-Werte als Hamburg (49), Frankfurt (53), Berlin (62) und Köln (75).

Messung im Auftrag der Bundesnetzagentur

"Testberichte.de" hat die Mittelwerte der tatsächlichen Download- und Uploadraten der stationären und mobilen Breitbandanschlüsse in allen kreisfreien Städten Deutschlands ausgewertet. Die Daten wurden im Zeitraum vom 26. bis 27.02.2018 auf der im Auftrag der Bundesnetzagentur betriebenen Seite "Breitbandmessung.de" erfasst.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website