Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalSmartphone

Philips-Smartphone? Erste Bilder geleakt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEinsturzgefahr: S-Bahnhof geräumt Symbolbild für einen TextDax geht durch die DeckeSymbolbild für einen TextDieb klaut 61 Diamanten aus ICESymbolbild für ein VideoMasturbation? Grünen-Frau zeigt TattooSymbolbild für einen TextSchuhbeck-Anrufer drangsalieren OmaSymbolbild für einen TextSchweiger zieht Hollywood-Rolle an LandSymbolbild für einen TextReanimierter Fan stirbt im KrankenhausSymbolbild für einen Text"Markus Lanz": seine heutigen GästeSymbolbild für einen TextZDF dampft langjährige Filmreihe einSymbolbild für ein VideoLottomillionärin startet Erotik-KarriereSymbolbild für einen TextFrau findet Waffenarsenal im SchlafzimmerSymbolbild für einen Watson TeaserDjamila verliert im TV die FassungSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bericht: Philips plant eigenes Smartphone

Von t-online, sha

Aktualisiert am 16.01.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 131348219
Philips-Logo: Der Konzern entwickelt Berichten zufolge ein neues Smartphone. (Quelle: Beata Zawrzel / Imago Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Philips könnte ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen. Bilder des Handys wurden bereits veröffentlicht.

Kommt ein Smartphone von Philips? Die Antwort lautet: Vielleicht. Zumindest sind Bilder eines Handys des Technikherstellers auf den Seiten der chinesischen Zertifizierungsstelle "Tenaa" zu sehen gewesen, wie Medien berichten. Mittlerweile sind die Aufnahmen zwar wieder gelöscht.

Der Leaker Abhishek Yadav hat die Bilder aber auf seinem Twitter-Account veröffentlicht. Darauf sind auf der Rückseite das Firmenlogo von Philips zu sehen und die Hauptkamera mit drei Linsen sowie einem Blitzlicht. Der Kamerablock ist von einem goldfarbenen Rahmen umgeben.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auch die technischen Ausstattungsmerkmale des Smartphones sind veröffentlicht worden. Demnach soll das Gerät Philips S8000 heißen und 5G-fähig sein. Auf dem Gerät soll Googles mobiles Betriebssystem Android laufen.

Laut der geleakten Tabelle will Philips mehrere Ausstattungsvarianten seines S8000 anbieten. Es soll Modelle mit 6, 8 und 12 GB Arbeitsspeicher geben. Der interne Speicher soll 128GB, 256GB oder 512GB groß sein.

Größer als das iPhone 14 Pro Max

Als Prozessor ist eine CPU mit 2 GHz angegeben. Laut der Seite "notebookcheck.com" handelt es sich dabei um einen Chip mit acht Rechenkernen.

Das Gehäuse des S8000 ist den Angaben zufolge 168 x 77 Millimeter groß und weist eine Dicke von 11 Millimetern auf. Zum Vergleich: Das iPhone 14 Pro Max ist nur knapp 160 Millimeter groß und 77 Millimeter breit.

Damit wäre das Philips-Smartphone erkennbar länger als das derzeit größte iPhone-Modell. Der Bildschirm soll eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln bieten.

Ob das Gerät auf den Markt kommt und wenn ja, wann, ist nicht bekannt. Unklar ist zudem, in welchen Märkten der Hersteller das Smartphone verkaufen will. Zuletzt hatte Philips mit dem PH1 und PH2 Billig-Smartphones herausgebracht – allerdings nur auf dem asiatischen Markt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • twitter.com: Account von @yabhishekhd
  • notebookcheck.com: "Philips S8000: Smartphone zeigt sich bei Zertifizierungsstelle"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Telekom schließt Verkauf von Handymasten ab
Von Steve Haak
TwitteriPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website