Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Huawei-Smartphones waren 2018 so begehrt wie nie: 200 Millionen verkaufte Geräte

Rekordjahr für China-Konzern  

Huawei-Smartphones waren 2018 so begehrt wie nie

28.12.2018, 16:02 Uhr | AFP, str, t-online.de

Huawei Mate 20 Pro und Mate 20 im Test (Quelle: PC-Welt)

Spitzen-Smartphones im Test: So schneiden das Huawei Mate 20 Pro und das Mate 20 ab. (Quelle: PC-Welt)

Huawei Mate 20 Pro und Mate 20 im Test

Spitzen-Smartphones im Test: So schneiden Huawei Mate 20 Pro und Mate 20 ab.

Spitzen-Smartphones im Test: So schneiden das Huawei Mate 20 Pro und das Mate 20 ab. (Quelle: PC-Welt)


Trotz der Spionagevorwürfe geht für Huawei ein extrem erfolgreiches Jahr zu Ende. Vor allem auf dem Smartphone-Markt läuft es rund. Mittlerweile verkauft der China-Konzern mehr Geräte als Apple. 

Bisher wurde der Smartphone-Markt von zwei Namen beherrscht: Apple und Samsung. Doch dieses Zweiergespann bekam 2018 Gesellschaft. Mehr als 200 Millionen Geräte hat Huawei in diesem Jahr nach eigenen Angaben verkauft und damit Apple als Nummer zwei der weltweit größten Smartphone-Hersteller abgelöst. Nur Samsung liegt beim Smartphone-Absatz nach wie vor unangefochten auf Platz eins. 

Noch vor acht Jahren verkaufte Huawei gerade einmal drei Millionen Smartphones jährlich. 2017 entschieden sich die Käufer immerhin schon 153 Millionen Mal für ein Smartphone von Huawei. Dieses erstaunliche Wachstum setzte sich 2018 offenbar fort. Bis 2019 will Huawei schließlich auch an Samsung vorbei ziehen und zum größten Smartphone-Anbieter der Welt werden. Dazu braucht der Konzern aber das Wohlwollen der westlichen Mächte. 

Von drei Millionen auf 200 Millionen verkaufte Geräte in acht Jahren – wie hat der Konzern das geschafft?

Huawei machte 2018 nicht nur durch aggressives Marketing von sich Reden, sondern überzeugte auch mit der ein oder anderen Innovation inmitten des ansonsten eher schläfrigen Smartphone-Geschäfts. Mit Spitzenmodellen wie dem Huawei Mate 20 Pro traf der Hersteller aus China offenbar den Geschmack der Konsumenten in Europa und dem Rest der Welt. Auch in Deutschland war die Nachfrage nach dem neuen Huawei-Flaggschiff so groß wie nie. 

Zu den meistverkauften Modellen zählten laut Huawei das Huawei P20 Pro mit mehr als fünf Millionen Exemplaren, sowie das Honor 10 und das Huawei Mate 20 Pro, das sich mehr als 16 Millionen Mal verkaufte.

  • 6,1 Zoll OLED Display
  • 128GB Speicher, 6GB RAM
  • 40 MP Leica Kamera
  • 4000 mAh Akku
  • Android 8.1
ANZEIGE

Huawei erwartet neuen Umsatzrekord

Ungeachtet der Bedenken in mehreren Ländern beim Einsatz von Huawei-Technik sieht sich der chinesische Telekommunikationsriese weiter auf Wachstumskurs. Für 2018 werde trotz einer "unglaublich unfairen" Behandlung ein Umsatz in Höhe von 108,5 Milliarden Dollar (rund 95 Milliarden Euro) erwartet, schrieb Unternehmenschef Guo Ping am Donnerstag in einer Neujahrsbotschaft an die Mitarbeiter. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg um 21 Prozent.

Der chinesische Konzern ist einer der weltweit größten Telekommunikationsausrüster. In mehreren Ländern war Huawei zuletzt allerdings eine zu große Nähe zu den Behörden in Peking vorgeworfen worden. Vor allem auf Betreiben der USA hatten zuletzt mehrere Länder, darunter Großbritannien, Australien und Neuseeland, den Verzicht auf Huawei-Technik angekündigt und dabei Sorgen wegen der Cybersicherheit als Grund angegeben. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sprach sich hingegen gegen einen Huawei-Boykott aus – es gebe keine konkreten Beweise für einen Spionageverdacht.


Huawei werde "niemals" ein Sicherheitsrisiko sein, schrieb Guo, der als einer der drei rotierenden Geschäftsführer des Unternehmens derzeit den Vorsitz innehat, in seinem Brief weiter. "Rückschläge werden uns nur mutiger machen – und unglaublich unfaire Behandlung wird uns antreiben, die weltweite Nummer eins zu werden." Seinen Angaben zufolge wurden bereits 26 kommerzielle Verträge für die Nutzung von Huawei-Technik für den Ausbau der Infrastruktur für den neuen Mobilfunkstandard 5G unterzeichnet.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal