Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Aldi Talk: Jahresflat für 60 Euro – dieser Tarif kann für Kunden teuer werden

Jahresflat für 60 Euro  

Aldis Tarif-"Schnäppchen" kann teuer werden

18.06.2020, 12:52 Uhr | sle, jnm, t-online

 (Quelle: Imago)
Aldi lockt Handy-Kunden mit Billig-Tarif

Für viele mag der Billig-Handy-Tarif von Aldi nach dem perfekten Vertrag klingen. Doch folgendes sollte man beachten. (Quelle: Sat.1)

Mit Haken für Vielsurfer: Mit diesem Billig-Tarif lockt der Supermarkt-Discounter Handy-Kunden. (Quelle: SAT.1)


Einmal zahlen und ein ganzes Jahr telefonieren und surfen. Aldi bietet erneut seine Jahresflat für Aldi-Talk-Kunden an. Für Vielsurfer kann der Tarif allerdings teuer werden.

Aldi hat im vergangenen Jahr einen Prepaid-Tarif für Aldi-Talk-Kunden vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Jahresflatrate. Sie ist derzeit wieder beim Discounter im Angebot. Für einmalig 59,99 Euro können Kunden ein Jahr lang unbegrenzt telefonieren und SMS schreiben. Das Angebot kann bis zum 31. Juli gekauft werden – hat für einige Kunden aber einen Haken.

Datenvolumen unter dem Durchschnitt

Heruntergerechnet auf einen Monat zahlen Kunden damit fünf Euro monatlich. Im Paket enthalten sind auch 12 Gigabyte (GB) Datenvolumen in LTE-Geschwindigkeit, sie gelten für das ganze Jahr. Heruntergerechnet aufs Jahr bleiben rechnerisch ein 1 GB schnelles Internet für jeden Monat übrig.

Das dürfte für viele Nutzer zu wenig sein. Im vergangenen Jahr lag der durchschnittliche Datenverbrauch nach einer Prognose des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) pro Monat bei 2,5 GB und damit erheblich höher, als der Tarif von Aldi pro Monat vorsieht.

Vielsurfer müssten draufzahlen

So könnten viele Kunden ihr Datenvolumen schnell aufgebraucht haben und deshalb in der Surf-Geschwindigkeit gedrosselt werden. Wer dann wieder schnelles Internet nutzen möchte, muss zahlen. Pro weiteres Gigabyte Datenvolumen werden 6,99 Euro fällig – das ist recht teuer.

Geht man von diesen Zahlen aus, würde jemand, der 2,5 GB Daten pro Monat verbraucht noch mal etwa 125 Euro obendrauf zahlen. Selbste wenn man im Verlauf des Jahres nur viermal Daten nachkaufen muss, lohnt der Tarif nicht mehr – hier wäre dann etwa das Paket S aus gleichem Hause günstiger: Für monatlich 7,99 bekommt man hier monatlich nämlich drei Gigabyte Datenvolumen spendiert.

Doch wer ohnehin mobil keine Youtube-Videos schaut, nicht auf Facebook oder Instagram surft und unterwegs auch keine großen Apps herunterlädt, kann mit dem Angebot durchaus sparen. Alle anderen sollten besser einen Tarif mit mehr Datenvolumen wählen.

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal