Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Apple bringt iOS 13.6.1: iPhone-Update behebt Fehler für Corona-App

iOS 13.6.1  

iPhone-Update bringt wichtige Verbesserung

13.08.2020, 12:19 Uhr | jnm, t-online

Apple bringt iOS 13.6.1: iPhone-Update behebt Fehler für Corona-App. Apples iOS 13: Es gibt ein überraschendes Update für iPhones. (Quelle: imago images/Rafael Henrique)

Apples iOS 13: Es gibt ein überraschendes Update für iPhones. (Quelle: Rafael Henrique/imago images)

Apple stellt überraschend ein Update für iPhones und iPads zur Verfügung. Die neue Version behebt einige kleinere Fehler – und einen Bug, der in den vergangenen Wochen für Aufregung sorgte.

Apple hat wenige Wochen vor dem mutmaßlichen Start der neuen Betriebssystemversion iOS 14 noch ein Update für iPhone und iPad veröffentlicht. Das überrascht, denn eigentlich ist die Lebensdauer der aktuellen iPhone-Betriebssystem-Version iOS 13 fast erreicht: Seit der Vorstellung des iPhone 5 bringt Apple im September stets eine neue Version auf den Markt, zusammen mit dem jeweils neuesten iPhone-Modell. Die letzten Updates wurden in den vergangenen Jahren noch bis Mitte Juli ausgeliefert, danach war Schluss.

Nur einmal gab es eine Ausnahme, als Apple im Sommer seinen neuen Musikdienst Apple Music nachreichte und wichtige Fehler dann noch im August ausbügelte. Dass Apple also nun Mitte August noch ein Update auf iOS 13.6.1 bringt, deutet darauf hin, dass hier wohl ein gewichtiger Fehler ausgebügelt wird – und das dürfte wohl folgender sein:

"Behebung eines Problems, bei dem Begegnungsmitteilungen für einige Benutzer deaktiviert werden können"

Hier bezieht sich Apple auf ein Problem, das erst vor einigen Wochen aufgefallen war: Damit die App ordnungsgemäß funktioniert, muss sie sich einmal täglich mit einem Server verbinden und dort nachschauen, ob unter den aufgezeichneten Begegnungen mittlerweile ein gemeldeter Corona-Fall ist. Das soll eigentlich automatisch im Hintergrund passieren – ein Fehler sorgte aber dafür, dass das nicht immer klappte.

Fehler in Corona-App konnte bislang nur umschifft werden

Die Macher der Corona-App umschifften den Fehler zwar mit einem Update so gut es ging, nun behebt Apple offenbar aber die eigentliche Ursache – allein aus diesem Grund ist eine Installation für alle iPhone-Nutzer empfehlenswert.

Außerdem kümmert Apple sich mit dem Update noch um zwei weitere Fehler:

  • "Korrektur eines Problems, bei dem nicht benötigte Dateien mit Systemdaten nicht automatisch gelöscht werden, wenn der verfügbare Speicherplatz knapp wird."
  • "Behebung eines Problems bei der Temperatursteuerung, das auf einigen Displays eine Grünfärbung verursachen kann."

Das ebenfalls nun verfügbare iPadOS-Update nennt lediglich den ersten der beiden Punkte als gelöst, die beiden anderen Punkte sind hier offenbar nicht zutreffend. Die Updates können ab sofort installiert werden. Wie das geht, erfahren Sie in der Bilderstrecke weiter oben im Text.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal