• Home
  • Digital
  • Netzpolitik
  • Inkognito-Modus: Millionen Nutzer klagen gegen Google


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild fĂŒr einen Text"KegelbrĂŒder": Richter fĂŒhlt sich "verhöhnt"Symbolbild fĂŒr einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild fĂŒr einen TextiPhone bekommt HochsicherheitsfunktionSymbolbild fĂŒr einen TextF1-Pilot Ă€ußert sich nach UnfallSymbolbild fĂŒr einen TextNadal lĂ€sst Halbfinal-Teilnahme offenSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star ĂŒberfuhr Sohn mit RasenmĂ€herSymbolbild fĂŒr ein VideoWirbel um Bikini-Clip von US-SenatorinSymbolbild fĂŒr einen TextSerienstar muss zwölf Jahre in HaftSymbolbild fĂŒr ein VideoSpears grĂŒĂŸt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild fĂŒr einen TextDreier-Unfall: Teurer Oldtimer schrottSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBundesliga-Klub plant neuen Star-TransferSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Millionen Nutzer klagen gegen Google

Von t-online, jlk

Aktualisiert am 03.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Eingang zu Google: Den Suchmaschinenanbieter erwartet eine Riesensammelklage.
Eingang zu Google: Den Suchmaschinenanbieter erwartet eine Riesensammelklage. (Quelle: Achim DuwentÀster/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Google sammelt Daten der Nutzer. Dazu bewegt sich der Tech-Riese aus den USA auch in rechtlichen Grauzonen – und das fĂŒhrt immer wieder zu Gerichtsprozessen. Jetzt klagen Millionen Nutzer.

Google muss sich vor Gericht dafĂŒr verantworten, trotz des privaten Surfmodus, dem sogenannten Inkognito-Modus, Daten der Nutzer erhoben zu haben. Laut BBC und der Nachrichtenagentur Reuters reichen Millionen US-amerikanischer Google-Nutzer nun eine Sammelklage auf Schadenersatz ein. Die Gesamtforderung belaufe sich nach Informationen der BBC auf fĂŒnf Milliarden Dollar.


So deaktivieren Sie den Google Assistant

Wer den Google Assistant auf seinem Smartphone deaktivieren will, muss das Programm einmal starten. Halten Sie dafĂŒr fĂŒr einige Sekunden den Home-Button gedrĂŒckt, bis der Assistant sich öffnet. Klicken Sie als nĂ€chsten auf das Kompass-Symbol.
Als nĂ€chstes mĂŒssen Sie die Einstellungen öffnen. WĂ€hlen Sie dazu ihr Profil oben rechts ...
+4

Im Inkognito-Modus können Nutzer im Internet surfen, ohne dass ihr Verlauf im Browser gespeichert wird. Viele Nutzer erwarten aber auch, dass Websites die AktivitÀten der User nicht verfolgen können. Aber mithilfe von Analysetools wie Google Analytics ist das sehr wohl möglich. Mehr zum Inkognito-Modus lesen Sie hier.

Google-Sprecher Jose Castaneda sagte laut der Schweizer Tageszeitung "Der Bund" mit Berufung auf Reuters: "Wir geben jedes Mal klar an, wenn man eine neue Inkognito-Registerkarte öffnet, dass Websites möglicherweise ĂŒber die Browser-AktivitĂ€ten Informationen sammeln."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Worauf Deutschland laut Habeck "problemlos" verzichten kann
Robert Habeck: Der Wirtschaftsminister sieht die Gasversorgung unter Druck und fordert zum Sparen auf.


Deaktivieren ĂŒber Add-on möglich

Eine US-amerikanische Anwaltskanzlei, die einige KlĂ€ger in der Sache vertritt, schrieb laut BBC dazu: "Die Menschen ĂŒberall werden sensibler und besorgter, dass ihre persönliche Kommunikation abgehört und gesammelt wird oder von Technologiekonzernen, von deren Technik sie mittlerweile abhĂ€ngig sind, ausgenutzt wird."

Um das zu vermeiden, könnten Nutzerinnen und Nutzer das Deaktivierungs-Add-on fĂŒr Google Analytics als Browser-Erweiterung installieren, heißt es in dem Schreiben weiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Google Inc.USA

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website