Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Gotteslästerung: Todesstrafe für Facebook-Post

...

Gotteslästerung in Pakistan  

Erste Todesstrafe für Facebook-Post

14.06.2017, 12:12 Uhr | rk, t-online.de

Gotteslästerung: Todesstrafe für Facebook-Post. Proteste in Pakistan gegen eine Petition für die Darstellung des Propheten Mohammed auf Facebook (2010) (Quelle: Reuters/Fayaz Aziz)

Proteste in Pakistan gegen eine Petition für die Darstellung des Propheten Mohammed auf Facebook (2010) (Quelle: Fayaz Aziz/Reuters)

Weil ein 30-jähriger Pakistani den Propheten Mohammed in einem Streit auf Facebook beleidigte, wurde er wegen Gotteslästerung zum Tode verurteilt. Er geriet in eine Islam-Debatte mit einem Undercover-Beamten.

Pakistan geht zunehmend gegen blasphemische Äußerungen in sozialen Medien vor. Im letzten Jahr wurden hier 15 Menschen wegen Blasphemie durch die Anti-Terror-Behörde verhaftet, darunter der 30-Jährige Taimoor Raza, der am Wochenende wegen Gotteslästerung und Anstachelung zum Hass laut einem Bericht des britischen Guardian zum Tode verurteilt wurde. Es handelt sich um das erste Todesurteil für Blasphemie in sozialen Medien und die damit bisher härteste verhängte Strafe.

Todesstrafe für Blasphemie wurde bisher nicht vollstreckt

Pakistans Behörden verstärken ihr Vorgehen gegen Blasphemie, auch in den sozialen Medien. In dem mehrheitlich muslimischen Land mit 200 Millionen Einwohnern herrschen strenge Gesetze gegen Gotteslästerung. Die bloße Anschuldigung führte schon zu Massenaufruhren und Morden.

Menschenrechtsaktivisten warnen vor der gefährlichen Situation, die durch die sozialen Medien und die strengen Blasphemie-Gesetze entstehe. Persönlichen Rachefeldzügen durch Anschuldigungen werde so Tür und Tor geöffnet.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018