Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Google Duplex: So klingt Googles Robo-Anrufer in der Praxis

Anruf vom Roboter  

Das sagen die ersten Tester über Google Duplex

28.06.2018, 19:34 Uhr | str, t-online

Google Duplex: So klingt Googles Robo-Anrufer in der Praxis. Ein Restaurantmitarbeiter nimmt eine Tischreservierung auf: Solche Anrufe könnte in Zukunft Google Duplex übernehmen, eine Künstliche Intelligenz.  (Quelle: imago images/Westend61)

Ein Restaurantmitarbeiter nimmt eine Tischreservierung auf: Solche Anrufe könnte in Zukunft Google Duplex übernehmen, eine Künstliche Intelligenz. (Quelle: Westend61/imago images)

Als Google seinen Telefon-Assistenten "Duplex" erstmals vorstellte, reagierte die Öffentlichkeit mit Faszination und Schrecken. Denn die Sprach-Software ist von einem menschlichen Anrufer nicht zu unterscheiden. Das ist zwar Absicht  dennoch hat Google auf die Kritik reagiert. 

Google Duplex ist eine Software, die im Auftrag ihres Nutzers Anrufe tätigt. Der Sprachassistent kann zum Beispiel selbständig einen Tisch in einem Restaurant reservieren oder einen Friseurtermin buchen. Im Mai überraschte Google auf seiner Entwicklerkonferenz I/O mit einer ersten Demonstration der Software.

Die Roboter-Stimme ahmt menschliche Eigenschaften so gut nach, dass schon kurz darauf eine lebhafte Debatte ausbrach: Sollte sich die Künstliche Intelligenz (KI) als solche zu erkennen geben? Schließlich werde die Person am anderen Ende der Leitung sonst  getäuscht und in dem Glauben gelassen, mit einem echten Menschen zu sprechen. 

Google nahm die Kritik auf und versprach, die Software anzupassen. In dieser Woche waren mehrere US-Journalisten eingeladen, die überarbeitete Version in den Städten New York City und Mountain View erstmals selbst auszuprobieren. Damit versuchte der Konzern auch die Zweifel an den Fähigkeiten der KI zu zerstreuen. Bisher galten nämlich die von Google veröffentlichten Audio-Aufnahmen als einziger Beweis dafür, dass der Sprachassistent tatsächlich wie behauptet funktionierte. Manche Journalisten fanden das verdächtig und forderten unabhängige Tests

Diese haben nun stattgefunden. Dazu veröffentlichte der Konzern eine neue Demo. Diese zeigt unter anderem, wie sich der Sprachassistent zu Beginn der Unterhaltung zu erkennen gibt. 

"Hi, ich bin der Google Assistent. Ich rufe an, um eine Reservierung für meine Klientin zu machen", sagt die KI in dem Demo-Video zur Begrüßung. Anschließend informiert die Stimme den Mitarbeiter im Restaurant, dass der automatisierte Anruf aufgezeichnet wird. Der Mitarbeiter scheint damit einverstanden zu sein, denn die Unterhaltung geht einfach weiter. 

Natürlich ist das gestellt und nur ein Werbevideo. Doch selbst, wenn die Software perfekt funktioniert, scheint das Szenario extrem unwahrscheinlich. Schließlich haben die meisten Menschen keine guten Erfahrungen mit Roboter-Anrufen und automatisierten Callcentern gemacht. Google Duplex mag vielleicht charmant klingen. Doch sobald sich die Software als solche zu erkennen gibt, werden die meisten Menschen wahrscheinlich einfach auflegen. 

Keine Digital-Neuigkeiten mehr verpassen: Folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter!

Die Tech-Journalisten, die das Produkt als erste testen durften, waren jedoch recht angetan. Kurt Wagner von "Recode" titelte: "Es fühlte sie an wie der Beginn von etwas Großem." Auch Ron Amadeo von "Ars Technica" nennt die Software "revolutionär". Googles Telefon-Bot sei "so beeindruckend wie versprochen". 

Duplex soll schon in den nächsten Wochen testweise auf den Markt kommen. Das Feldexperiment findet unter kontrollierten Bedingungen statt: Nur eine kleine, von Google auserwählte Truppe muss damit rechnen, von der Software angerufen zu werden. Und die haben sich zuvor damit einverstanden erklärt. Zunächst wird die KI nur anrufen, um Öffnungszeiten abzufragen. Im Laufe des Sommer sollen weitere Funktionen wie die Terminvereinbarung hinzu kommen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal