Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

WLAN-Passwort vergessen? – So finden Sie es für PC und Smartphone heraus

Anleitung  

WLAN-Passwort vergessen? – So finden Sie es heraus

09.04.2021, 14:05 Uhr
WLAN-Passwort vergessen? – So finden Sie es für PC und Smartphone heraus. WLAN-Passwort vergessen? Unter Windows 10 lässt sich das WLAN-Passwort ganz einfach auslesen.  (Quelle: dpa/Florian Schuh)

WLAN-Passwort vergessen? Unter Windows 10 lässt sich das WLAN-Passwort ganz einfach auslesen. (Quelle: Florian Schuh/dpa)

Ist das Passwort erst mal eingegeben, verbinden sich Geräte ganz automatisch mit dem WLAN-Router. Doch was tun, wenn man ein neues Gerät einrichten will und den Netzwerkschlüssel vergessen hat? Mit diesen Tricks können Sie sich das WLAN-Passwort anzeigen lassen. 

Zu Hause nutzen die meisten das heimische WLAN, um auf dem Smartphone, Tablet oder Notebook zu surfen. Nach der ersten Passworteingabe verbinden sich die Geräte dann automatisch über das Drahtlosnetzwerk mit dem Internet, sobald man wieder in Reichweite des WLAN-Routers ist. 

Doch was tun, wenn man ein neues Gerät mit dem Heimnetzwerk verbinden will und das WLAN-Passwort vergessen hat? Wir zeigen, wie Sie das Kennwort auf verschiedenen Geräten herausfinden können. 

Bei Windows 10 das WLAN-Passwort auslesen

Unter Windows 10 kann man sich das WLAN-Passwort ganz einfach in den Netzwerkeinstellungen anzeigen lassen. So geht's: 

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung. Am einfachsten geht das, indem Sie das Wort in die Suchleiste neben dem Windows-Startbutton eingeben. 
  2. In der Systemsteuerung klicken Sie auf "Netzwerk und Internet". 
  3. Weiter geht es mit dem "Netzwerk- und Freigabecenter".
  4. Klicken Sie dort auf die WLAN-Verbindung, die Sie gerade nutzen. 
  5. Es öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Sie die "Drahtloseigenschaften" aufrufen können. 
  6. Dort wechseln Sie in den Reiter "Sicherheit". Hinter "Sicherheitsschlüssel" verbirgt sich das WLAN-Passwort. Sie müssen nur noch das Häkchen neben "Zeichen anzeigen" setzen, um es auslesen zu können. 

Alternativ können Sie auch über einen Klick auf das WLAN-Symbol in der Taskleiste in die Internet- und Netzwerkeinstellungen gelangen. Diese Fotoshow zeigt, wie es geht

Um das WLAN-Passwort auslesen zu können, müssen Sie bei Windows in einem Nutzerkonto mit Adminrechten angemeldet sein. Nutzer mit eingeschränkten Berechtigungen, beispielsweise Gastnutzer, haben aus gutem Grund keinen Zugriff auf gespeicherte Kennwörter. Wechseln Sie gegebenenfalls das Konto oder wenden Sie sich an den Eigentümer des Netzwerks oder des Geräts. 

WLAN-Passwort über die Eingabeaufforderung auslesen

Falls gerade keine WLAN-Verbindung besteht, können Sie ein früher eingegebenes Kennwort auch über dien Windows-Eingabeaufforderung abfragen. Auch dazu benötigen Sie Adminrechte. 

  1. Starten Sie die Eingabeaufforderung, indem Sie "cmd.exe" in das Suchfeld eingeben und auf "Als Administrator ausführen" klicken, sobald die App angezeigt wird. 
  2. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage. 
  3. In der Konsole geben Sie nun den folgenden Befehl ein: "netsh WLAN show profile name=[SSID-Name] key=clear". Anstelle von [SSID-Name] geben Sie den Namen des gewünschten WLAN-Netzes ein.
  4. Bestätigen Sie die Eingabe mit Enter. Nun wird eine Liste mit Eigenschaften des Netzwerks angezeigt, darunter auch der Netzwerkschlüssel. 

Über die Eingabeaufforderung lässt sich das WLAN-Passwort auch abfragen, wenn gerade keine Verbindung hergestellt werden kann.  (Quelle: t-online)Über die Eingabeaufforderung lässt sich das WLAN-Passwort auch abfragen, wenn gerade keine Verbindung hergestellt werden kann. (Quelle: t-online)

Wie lässt sich das WLAN-Passwort beim Router auslesen?

Viele Hersteller liefern ihre Router mit einem aufgedruckten Standardschlüssel oder "Pre-Shared-Key" aus. Den können Gastnutzer dann von der Unterseite des Geräts ablesen oder einen QR-Code einscannen, um sich mit dem Netzwerk zu verbinden. Wie Sie ein sicheres Gast-WLAN einrichten können, erfahren Sie hier

Allerdings ist es nicht immer ratsam, das Standardpasswort zu verwenden, da Angreifer dieses leicht erraten können. Experten empfehlen, gleich bei der Router-Einrichtung ein eigenes Kennwort sowie einen einzigartigen Namen für das Netzwerk zu vergeben. Über die Router-Software können Sie das Passwort später auslesen oder ändern – vorausgesetzt Sie haben Zugriff auf die Web-Oberfläche des Routers. Diese sollte in der Regel ebenfalls mit einem eigenen Router-Kennwort geschützt sein. 

Tipp: Verwenden Sie nicht das gleiche Passwort mehrfach. Nutzen Sie am besten einen Passwortmanager, um sichere Kennwörter zu erstellen und zu verwahren. Für den PC gibt es zahlreiche kostenlose Lösungen wie beispielsweise die Open-Source-Software "Keepass". Apple-Nutzer haben mit dem iCloud-Schlüsselbund schon eine einsatzfertige Lösung auf dem iPhone parat.  

WLAN-Passwort auf der Fritzbox auslesen

Nutzer eines Fritzbox-Routers gelangen über die URL http://fritz.box in die Einstellungen ihres Heimnetzwerks. Auf der linken Seite findet sich eine Menü-Übersicht. Klicken Sie dort auf "WLAN" und dann auf "Sicherheit". im Feld "WLAN-Netzwerkschlüssel" wird das WLAN-Passwort im Klartext angezeigt.

WLAN-Passwort bei einem Speedport-Router auslesen

Nutzer eines Speedport-Routers öffnen die Web-Oberfläche, indem sie die URL http://speedport.ip in der Adresszeile des Browsers eingeben. Suchen Sie im Router-Menü nach den Sicherheits- und WLAN-Einstellungen, um das aktuelle Passwort herauszufinden. 

Bei anderen Router-Herstellern wie TP-Link können Sie es mit den Standard-IP-Adressen 192.168.1.1 oder 192.168.2.1 versuchen. 

WLAN-Passwort auf einem Android-Handy anzeigen

Auch Smartphones, die mit einem bestimmten WLAN-Netz schon mal verbunden waren, haben sich das Kennwort gemerkt und können es dem Nutzer verraten – sofern er die Netzwerkeinstellungen nicht zurückgesetzt hat und das Passwort nicht geändert wurde. 

Auf einem Android-Handy machen Sie Folgendes:

  1. Rufen Sie die WLAN-Einstellungen auf. Das geht beispielsweise, indem Sie auf dem Bildschirm von oben nach unten wischen und im Schnellmenü das WLAN-Symbol gedrückt halten. 
  2. Tippen Sie auf das Drahtlosnetzwerk, mit dem Sie aktuell verbunden sind.
  3. In den nun angezeigten Netzwerkdetails findet sich unter Android 11 auch die Option zum "Teilen". Wenn Sie darauf tippen, wird ein QR-Code angezeigt, den andere Smartphone-Nutzer einfach scannen können, um sich in das gleiche Netzwerk einzuwählen. Auch das WLAN-Passwort wird an dieser Stelle verraten. 

Je nach Hersteller und Android-Version kann sich das WLAN-Passwort aber auch in einem anderen Untermenü oder in den erweiterten Einstellungen verbergen, beispielsweise unter dem Eintrag "WLAN ändern" oder "Kennwort anzeigen". 

In der Regel muss der Nutzer seine Identität bestätigen (zum Beispiel per Fingerabdruck oder PIN-Eingabe), bevor er Zugriff auf das Passwort hat. 

WLAN-Passwort auf dem iPhone anzeigen

Auf einem iPhone müssen Sie einen Umweg über den Rechner nehmen, um das WLAN-Passwort zu erfahren: Falls Sie auf beiden Geräten den iCloud-Schlüsselbund nutzen, finden Sie das WLAN-Passwort in der Schlüsselbundverwaltung im Menü "Netzwerke" und können es sich im Klartext anzeigen lassen. 

Wer Angst hat, sein WLAN-Passwort zu vergessen, kann es aber auch einfach im hauseigenen Passwortmanager von Apple hinterlegen. Dann hat man es bei Bedarf immer auf dem iPhone griffbereit und kann sogar Siri danach fragen. 

Kann ich das WLAN-Passwort unter Windows 10 ohne Adminrechte auslesen?

Sofern es nicht irgendwo offen einsehbar an der Hardware oder in der Umgebung angebracht ist, kann nur der Geräte- beziehungsweise Netzwerkeigentümer das WLAN-Passwort einsehen und ändern. Das dient der Sicherheit des Netzwerks und der damit verbundenen Geräte. 

Unter Windows gibt es daher keine einfache Möglichkeit, das WLAN-Passwort ohne Umwege herauszufinden, wenn man keine Adminrechte besitzt. Jeder Versuch, diese Schutzvorkehrungen zu umgehen und sich ohne Wissen des Eigentümers in ein WLAN-Netzwerk einzuwählen, könnte als illegaler Hackerangriff ausgelegt werden.

Zugang ohne WLAN-Passwort dank WPS

Eine Alternative zum kennwortgeschützten WLAN-Netz bietet die WPS-Funktion einiger Router. WPS steht für "Wi-Fi Protected Setup". Bei dieser Methode tauschen Router und Geräte die nötigen Informationen (WLAN-Name und Passwort) quasi in Eigenregie aus. Der Nutzer muss fast nichts machen, außer die WPS-Funktion in den WLAN-Einstellungen des Endgeräts zu aktivieren. Auf dem Router genügt – sofern die Funktion aktiviert ist – ein Knopfdruck, um so ein "spontanes" WLAN-Netz zu erschaffen. 

Allerdings sollte man darauf achten, dass sich die Funktion nach einiger Zeit wieder automatisch ausschaltet und nicht dauerhaft aktiv ist, um keine "ungebetenen Gäste" anzulocken. Eine WPS-Funktion, die sich aus der Ferne aktivieren lässt und nur mit einer PIN gesichert ist, stellt ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal