Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Top-Suchbegriffe 2018: Diese Todesfälle haben Google-Nutzer besonders bewegt

Top-Suchbegriffe 2018  

Diese Todesfälle haben Google-Nutzer besonders bewegt

12.12.2018, 11:47 Uhr | Jenny Tobien, dpa

Top-Suchbegriffe 2018: Diese Todesfälle haben Google-Nutzer besonders bewegt. Jens Büchner: Der Schlager-Sänger ist im Alter von nur 49 Jahren an Krebs gestorben.  (Quelle: imago images/Spot on Mallorca)

Jens Büchner: Der Schlager-Sänger ist im Alter von nur 49 Jahren an Krebs gestorben. (Quelle: Spot on Mallorca/imago images)

Wonach suchen die Google-Nutzer 2018 besonders häufig? Sowohl in Deutschland als auch weltweit steht die Fußball-WM an der Spitze. Hierzulande interessieren aber auch Royals, kleine Tierchen – und einige tragische Nachrichten.

Was hat die Google-Nutzer in Deutschland 2018 besonders interessiert? Klare Antwort: die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Bei den allgemeinen Suchbegriffen verbuchte "WM" in diesem Jahr die höchsten Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr, wie Google am Mittwoch mitteilte. Bei den "Wie-Fragen" lagen "Wie oft war Frankreich Weltmeister?" und "Wie muss Deutschland spielen, um weiterzukommen?" vor "Wie heißt der Sohn von Kate und William?"

Bei den allgemeinen Suchbegriffen interessierten zudem der als vermisst geltende Sänger Daniel Küblböck und 2018 gestorbene Prominente wie TV-Star Jens Büchner und DJ Avicii. Dahinter folgten die Begriffe "Medaillenspiegel", "Olympia", "Meghan Markle", "Mondfinsternis", "Euro Lira" sowie "Hochzeit Harry Meghan". Google wertete auch die Serien mit dem meisten Zuwachs aus. In Deutschland lagen da "Babylon Berlin", "Bad Banks" und "Tannbach" vorne.

Google wertet nicht einfach nur die meistgesuchten Begriffe aus, da diese nicht speziell etwas über das Jahr aussagen. Vielmehr finden sich darunter eher allgemeingültige Suchen zum Wetter oder dem TV-Programm.

Unter den "Wo-Fragen" erreichte "Wo ist der Mond?" einen besonders hohen Anstieg, gefolgt von "Wo ist die ISS?" und "Wo liegt Uruguay?"



Bei den "Was-Fragen" interessierten kleine Tiere, die in diesem Sommer stark verbreitet waren: "Eichenprozessionsspinner was tun?" lautete die Frage mit dem stärksten Zuwachs vor "Was hilft gegen Wespen?". Die drittstärkste Frage "Was sind Permanenzen?" bezog sich dagegen auf eine 500.000-Euro-Frage der TV-Show "Wer wird Millionär". Unter Permanenz versteht man die beispielsweise schriftlich festgehaltene Zahlenabfolge beim Roulette.

Im weltweiten Ranking lag bei den Allgemeinen Suchbegriffen "World Cup" vorne. Dahinter folgten DJ Avicii sowie der im September diesen Jahres gestorbene US-Rapper Mac Miller.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal