• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Facebook-Datenleck: Telefonnummern Dutzender Politiker im Netz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Telefonnummern Dutzender Abgeordneter im Netz

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 10.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Die gläserne Reichstagskuppel auf dem Reichstag: Dutzende Abgeordnete wurden Opfer des Facebook-Hacks
Die gläserne Reichstagskuppel: Dutzende Abgeordnete wurden Opfer des Facebook-Hacks (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vergangene Woche schockte ein gigantisches Facebook-Datenleck die Nutzer. Journalisten fanden in den Daten die Nummern Dutzender Bundestagsabgeordneter und riefen sie an. Die zeigten sich schockiert.

Am vergangenen Wochenende legten Hacker gestohlene Datensätze von insgesamt 533 Millionen Facebook-Nutzern offen. Neben Namen und E-Mail-Adressen waren dort vielfach auch Telefonnummern enthalten, sogar die von Mark Zuckerberg. Doch offenbar sind in dem gigantischen Datenberg, der auch Informationen von rund sechs Millionen deutschen Facebook-Nutzern enthalten soll, noch zahlreiche weitere brisante Telefonnummern zu finden.


So löschen Sie Ihr Facebook-Konto

Die Datenskandale bei Facebook lassen viele Nutzer über einen Ausstieg beim sozialen Netzwerk nachdenken. Um Ihr Konto zu löschen, müssen Sie sich als Erstes in Ihren Account einloggen.
Sobald Sie eingeloggt sind, klicken Sie auf den Pfeil rechts oben, der nach unten zeigt. Das öffnet eine Dropdown-Liste.
+5

Mitarbeiter von netzpolitik.org durchsuchten die Daten nach Bundestagsabgeordneten und wurden dutzendfach fündig: Auf Anhieb habe man 54 Profile von Bundestagsabgeordneten aller Parteien gefunden – "und die demokratischen angerufen". Mehr als 30 Abgeordnete hätten tatsächlich abgenommen, darunter sogar ein Parlamentarischer Staatssekretär im Innenministerium, und sich schockiert von der Entdeckung gezeigt, wie netzpolitik.org berichtet.

Die meisten Betroffenen wussten nichts von der Offenlegung

Laut netzpolitik.org haben die meisten angerufenen Parlamentarier nicht gewusst, dass ihr Account Teil eines Datenlecks bei Facebook ist. Sie seien weder vom Bundestag noch von Mitarbeitern des BSI darüber informiert worden. Immerhin zwei Parlamentarier hätten selbst bei haveibeenpwned.com geprüft, ob sie ebenfalls vom Datenleck betroffen waren.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Lewandowski droht die Tribüne
imago images 1013716300


Viele von ihnen erklärten zudem, dass sie nun ihre Handynummer wechseln wollten – aus Sorge vor Drohanrufen. Fast alle hätten in den vergangenen Tagen nach der Veröffentlichung der Account-Daten bereits Spam-SMS erhalten.

Facebook hatte bereits angekündigt, die betroffenen Nutzer nicht informieren zu wollen – das wollen die Parlamentarier nicht gelten lassen. Ob sie nun allerdings konkrete Maßnahmen planen, ging aus den Gesprächen nicht hervor.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BundestagFacebookHackerMark Zuckerberg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website