Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Britischer Hacker soll Nasa und US-Armee gehackt haben

Ins Netz gegangen  

Britischer Hacker soll Nasa und US-Armee angegriffen haben

17.07.2015, 09:17 Uhr | dpa

Britischer Hacker soll Nasa und US-Armee gehackt haben. Auch die Nasa war Ziel des britischen Hackers (Quelle: dpa)

Auch die Nasa war Ziel des britischen Hackers (Quelle: dpa)

In Großbritannien hat die Polizei einen 30-jährigen Mann verhaftet. Er steht im Verdacht, die Computersysteme der US-Armee, der US-Raumfahrtbehörde Nasa und der US-Notenbank Federal Reserve gehackt zu haben.

Der 30-Jährige sei am Mittwoch in seinem Heimatort Stradishall in der englischen Grafschaft Suffolk verhaftet worden, teilte Scotland Yard in der Nacht zum Freitag in London mit. Es liege ein Auslieferungsantrag der US-Behörden für den mutmaßlichen Hacker vor.

In den USA bereits angeklagt

Dem Mann würden Verstöße gegen das Gesetz gegen Computermissbrauch vorgeworfen, wegen derer er vor Jahren in den USA angeklagt worden sei.

Weitere Details nannte die Polizei nicht. Die britische Nachrichtenagentur PA meldete, er solle verschiedene Netzwerke der US-Regierung geknackt haben.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal