Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Einstiegsgehälter: Diese Studiengänge bringen am meisten Geld

Einstiegsgehälter von Akademikern  

Diese Studiengänge bringen am meisten Geld

26.11.2020, 11:10 Uhr | cho, t-online

Einstiegsgehälter: Diese Studiengänge bringen am meisten Geld. Ingenieure in einer Autofabrik (Archivbild): Die Automobilindustrie zahlt Berufsanfängern besonders gut. (Quelle: Getty Images/ Morsa Images)

Ingenieure in einer Autofabrik (Archivbild): Die Automobilindustrie bezahlt Berufsanfänger besonders gut. (Quelle: Morsa Images/Getty Images)

Wer einen Studienabschluss hat, verdient im Schnitt etwa 24 Prozent mehr als Berufseinsteiger mit Lehre. Doch auch unter Absolventen schwankt das Gehalt stark – je nach Studiengang, Branche und Region. 

Wie viel Geld ein Job abwirft, ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Wahl eines Arbeitgebers. Das gilt für langjährige Angestellte genauso wie für Einsteiger. Gerade beim Start ins Berufsleben sollte man sich jedoch nicht unter Wert verkaufen – sonst hat man es im Nachgang umso schwerer, sich von dieser niedrigen Basis weiter hochzuarbeiten. 

Doch was ist überhaupt ein angemessenes Gehalt? Ein guter Anhaltspunkt sind die Durchschnittswerte für vergleichbare Positionen. Die Online-Jobplattform Stepstone hat diese in ihrem neuen Gehaltsreport für Absolventen ermittelt – aufgeschlüsselt nach Studiengang, Abschluss, Branche und Standort.

Erstmals zeigt die Auswertung dabei auch, wie viel Berufseinsteiger bestimmter Unis und Hochschulen verdienen. Wir fassen die wichtigsten Ergebnisse zusammen:

Einstiegsgehalt: Das sind die lukrativsten Studiengänge

  • Absolventen eines Medizinstudiums bekommen zum Start am meisten: Mit durchschnittlich 59.500 Euro sind sie Spitzenreiter des Rankings nach Studiengang.
  • Auf Platz 2 liegen Berufseinsteiger mit einem Master-Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen (52.800 Euro), dicht gefolgt von Absolventen der Rechtswissenschaften (52.300).
  • Die niedrigsten Einstiegsgehälter erhalten Absolventen von Design-Studiengängen (35.800 Euro), Geisteswissenschaftler (36.500 Euro) sowie Geschichts- und Kulturwissenschaftler (36.400 Euro).

Im Detail gestalten sich die durchschnittlichen Einstiegslöhne für Master-Absolventen der beliebtesten Studiengänge wie folgt:

Wer mit einem Bachelor ins Berufsleben startet, kann je nach Studiengang mit folgenden durchschnittlichen Einstiegsgehältern rechnen:

* Abschlüsse nicht nach Bachelor/Master

Wer an diesen Unis studiert, verdient zum Berufsstart am besten

  • Das höchste Einstiegsgehalt erzielen im Schnitt Berufsstarter, die an der Universität Stuttgart studiert haben (52.900 Euro).
  • Auch Absolventen der TU Darmstadt verdienen bei ihrem ersten Job mit 52.500 Euro überdurchschnittlich gut.
  • Auf Platz 3 im Uni-Ranking liegt die Ostbayerische Technische Hochschule in Regensburg: Wer hier studiert hat, erzielt als Berufseinsteiger im Schnitt 51.400 Euro jährlich.

Die Branche entscheidet: Unterschied von mehr als 17.000 Euro   

  • Deutschlands Automobilindustrie ist seit Jahren eine der beliebtesten Branchen für Berufseinsteiger. Das liegt auch am hohen Einstiegsgehalt: Wer in dieser Branche einen Job hat, erhält nach der Uni im Schnitt 51.700 Euro.
  • Die Luft- und Raumfahrt (51.100 Euro) sowie die chemie- und erdölverarbeitende Industrie (49.900 Euro) landen auf Platz 2 und 3 des Branchen-Rankings.
  • Die niedrigsten Einstiegsgehälter erhalten Absolventen der Hotel- und Gastronomiebranche (34.000 Euro), der Freizeit- und Touristikbranche (36.100 Euro) sowie im Bereich Agentur, Werbung, Marketing und PR (36.600 Euro).

Hohe Gehälter in Süddeutschland und Großstädten

  • Ein Top-Einstiegsgehalt erhalten Absolventen in Baden-Württemberg (47.800 Euro), in Bayern (47.400 Euro) und Hessen (46.400 Euro).  
  • Am unteren Ende der Gehaltsspanne und deutlich unter dem Bundesdurchschnitt liegen Sachsen (38.400 Euro), Sachsen-Anhalt (39.400 Euro) und Thüringen (40.100 Euro).
  • Auf Städteebene erzielen Berufseinsteiger in Stuttgart das höchste Einstiegsgehalt – 49.400 Euro sind es hier. Dahinter folgen München (48.400 Euro) und Frankfurt am Main (47.600 Euro).

Den großen Ländervergleich finden Sie in nachfolgender Tabelle:

Die Aufschlüsselung nach Städten finden Sie hier:

Zur Methode:
Für den Gehaltsreport für Absolventen hat StepStone die Daten von rund 13.000 Berufseinsteigern mit akademischer Ausbildung und maximal zwei Jahren Berufserfahrung ausgewertet. Die Daten wurden im Zeitraum von September 2019 bis August 2020 erhoben. Dabei wurden aus Gründen der Vergleichbarkeit nur die Angaben derjenigen Umfrageteilnehmer berücksichtigt, die in Vollzeit arbeiten. Sämtliche Gehaltszahlen beziehen sich auf das Durchschnitts-Bruttojahresgehalt inklusive Boni, Provisionen, Prämien sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere

shopping-portal