Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

ADI-Wert - So finden Sie das richtige Maß an Zusatzstoffen

ADI-Wert: So finden Sie das richtige Maß an Zusatzstoffen

13.02.2012, 10:23 Uhr | je (CF)

Der ADI-Wert (Acceptable Daily Intake) gibt die Menge des Lebensmittelzusatzstoffes an, die der Mensch über seine gesamte Lebenszeit täglich aufnehmen kann, ohne mit gesundheitlichen Risiken rechnen zu müssen. Die duldbare tägliche Aufnahme kann sich von Mensch zu Mensch unterscheiden, da sich die Menge (in mg) auf das Körpergewicht bezieht. Daher wird der ADI-Wert in mg pro kg Körpergewicht pro Tag angegeben.

Bestimmung des ADI-Wertes für Zusatzstoffe

Um die duldbare tägliche Menge an Zusatzstoff zu ermitteln, werden Fütterungsversuche an Tieren durchgeführt. Es wird die Menge an Zusatzstoff bestimmt, die bei täglicher Aufnahme keinerlei gesundheitlichen Auswirkungen zeigt. Dieser No-observed-effect-Level (NOEL) wird mit einem hohen Sicherheitsfaktor (meist mind. 100) geteilt und gilt dann als ADI-Wert. Allerdings ist der ADI-Wert kein Grenzwert. Aufgrund des hohen Sicherheitsfaktors und der Auslegung auf einen lebenslangen, täglichen Verzehr besteht aber durch eine Überschreitung kein Anlass zur Sorge.

ADI-Wert nicht für jeden Lebensmittelzusatzstoff

In einigen Fällen kann für einen Zusatzstoff kein No-observed-effect-Level (NOEL) ermittelt werden, und damit auch keine Bestimmung des ADI-Wertes. Dennoch kann ein solcher Zusatzstoff zugelassen werden, wenn zulassende Institutionen in der betrachtenden Anwendung des Stoffes kein gesundheitliches Risiko sehen. Des Weiteren kann es sein, dass verschiedene Tests keine Hinweise (unter normalen Essgewohnheiten) auf gesundheitliche Gefahren liefern. In diesem Fall greift der Grundsatz "quantum satis". Dies bedeutet, dass der Hersteller den Zusatzstoff nicht in höherem Maße zugeben darf, als es für das Produkt erforderlich ist.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal