Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Yoga > Yoga-Stile >

Tula-Yoga: Massage und Körperarbeit in einem

Partnerarbeit  

Tula-Yoga: Massage und Körperarbeit in einem

16.03.2012, 10:20 Uhr | in (CF)

Tula-Yoga beschreibt eine Partnerarbeit, die entspannende Massage und schweißtreibenden Körpereinsatz umfasst. Erfunden wurde die Variante von dem Engländer Louka Leppard.

Massage zur Einleitung

Der Begriff „Tula“ kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie „Balance“. Eine Trainingseinheit im Tula-Yoga beginnt mit einer Ganzkörpermassage, die eine vertrauensvolle Verbindung zwischen dem Behandler und dem Behandelten einleiten soll. Dabei wird eine rhythmische Tiefengewebsmassage mit Elementen aus dem sogenannten „Rolfing“ kombiniert, um emotionale Blockaden zu öffnen. Das Tula-Yoga wird in diesem Part sehr individuell an die Bedürfnisse und Vorlieben der behandelten Person angepasst, sodass man nicht sagen kann, es gäbe eine generelle Herangehensweise.

Alles in Balance

Danach nimmt das eigentliche Tula-Yoga seinen Lauf. Hierbei stehen Sie mit dem Rücken vor dem auf dem Boden liegenden Behandler und setzen sich anschließend auf seine aufgestellten Füße. Im nächsten Schritt lassen Sie sich vorsichtig nach hinten gleiten. Währenddessen wird der Körper von den Händen und Füßen des Behandlers sanft gestützt und in die Luft gehoben. In dieser Stellung verharren Sie nun eine halbe Stunde. Die Anforderungen an die körperliche Fitness des Behandlers sind dabei enorm.

Frei von jeglichen Bezugspunkten lassen Sie die Seele baumeln und können richtig tief entspannen – dieser Teil ähnelt sehr einer Meditation, nur eben in einer unkonventionellen Position. Gleichzeitig werden durch den Druck verschiedene Akupressur-Punkte bearbeitet und die Wirbelsäule neu balanciert.

Inspiriert von einer beeindruckenden Geschichte

Im Anschluss werden weitere Tula-Yoga-Übungen durchgeführt, bei denen der behandelte Teil immer in verschiedenen Positionen von den Händen und Füßen des anderen gestützt wird. Die Inspiration dafür bekam Erfinder Louka von dem ehemaligen Akrobaten Benjamin Marantz, der seine berufsbedingten Rückenprobleme mit einer Kombination aus Yoga, Massage und Gymnastik selbstständig geheilt haben soll. Die beiden trafen sich 1996 und sind seither eng miteinander verbunden. Leppard lebt mittlerweile in Berlin.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Yoga > Yoga-Stile

shopping-portal