Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Pilates >

Pilates-Ring: Gutes Trainingsgerät für Anfänger

Einsteiger-Trainingsgerät  

Pilates-Ring: Gutes Trainingsgerät für Anfänger

19.07.2012, 12:02 Uhr | sd (CF)

Ein Pilates-Ring kann Ihnen beim Training weiterhelfen. Gerade für Anfänger ist dieses Gerät hilfreich, wenn es um die richtige Balance in der Praxis geht, weil die Übungen einfach auszuführen sind. Ohne große Risiken können Sie loslegen und dabei erste Erfahrungen sammeln.

Der Pilates-Ring zum Einstieg

Einen Pilates-Ring für Ihr Training erhalten Sie in der Regel in jedem Sportgeschäft. Fragen Sie hierzu explizit nach und lassen Sie sich nicht mit einem Ring für andere Sportarten abspeisen. An Trainingsübungen mangelt es nicht, doch auch hier ist der Rat eines Trainers nützlich und sinnvoll. Eine Übung mit dem Gerät könnte ungefähr so aussehen: Stellen Sie sich auf einen festen Untergrund und halten Sie den Pilates-Ring zwischen den ausgestreckten Armen. Dabei sollte unbedingt von außen gegriffen werden. In einem nächsten Schritt werden anschließend die Muskeln angespannt, indem der Ring zusammengedrückt wird. Während dieses Vorgangs sollten Sie ausatmen. Die Stellung muss für wenige Sekunden gehalten werden, anschließend dürfen ein paar Sekunden Pause folgen. Nun wechseln Sie die Stellung und verlagern Ihre Arme ein wenig nach unten, anschließend wird der gesamte Vorgang wiederholt. Der schwierigste Teil erfolgt über Ihrem Kopf, auch hier wird der Ring von außen zusammengedrückt. (Verschiedene Pilates-Übungen für Ihre Arme)

Ein vielfältiges Gerät

Neben Übungen für die Oberarme können Sie auch Ihr Gleichgewicht verbessern. Dazu wird der Pilates-Ring zwischen den Waden gehalten, in etwa dort wo Ihre Achillesferse endet. Nun wird versucht auf nur einem Bein zu stehen, wobei der Ring dabei weiterhin zwischen den Beinen bleibt. Diese Position wird für wenige Sekunden gehalten, anschließend können bis zu zehn Wiederholungen folgen. Auch eine Straffung der Bauchmuskulatur ist durch den Ring möglich. Legen Sie sich mit angewinkelten Beinen auf den Rücken. Anschließend werden klassische Sit-Ups durchgeführt, wobei Sie das Gerät mit ausgestreckten Armen vor sich halten. Während des Hochziehens sollte Kraft auf den Ring ausgeübt werden. Wie bei allen Übungen sollte auch hier mit Ruhe trainiert werden. (Beckenboden trainieren mit Pilates-Übungen)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal