Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Fitnessübungen für die Brustmuskeln

Eine stählerne Brust ohne Fitnessstudio?

17.05.2016, 10:37 Uhr | Anne Kissner

Eine schöne Brust? Mit diesen knallharten Übungen ist ein sexy Körper garantiert. (Screenshot: t-online.de)
So trainiert man seine Brustmuskeln richtig

Eine schöne Brust? Mit diesen knallharten Übungen ist ein sexy Körper garantiert.

So trainiert man seine Brustmuskeln richtig


Für eine große, muskulöse Brust braucht man richtig schwere Gewichte – oder? Das ist ein alter Mythos, der vor allem von der boomenden Fitnessstudio-Industrie aufrechterhalten wird.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Anne und Daniel zeigen alle zwei Wochen in unserem Muskelklub von WANTED.DE, wie Sie Ihren Körper zu Hause in Form bringen können. Lektion #2: eine stählerne Brust.

Ein Blick in die Calisthenics-Szene beweist jedoch, dass keine Gewichte notwendig sind. Dies ist eine Form des körperlichen Trainings, bei dem ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird. Viele kennen dieses Training auch unter dem Markennamen "Freeletics". Eine der bekanntesten Übungen der Calisthenics-Szene ist die sogenannte "Human Flag" ("Menschliche Flagge"), bei der der Sportler sich seitlich an einer Sprossenwand hochzieht und den Rumpf samt Beinen zur Seite wegstreckt.

Effektiv wie ein Langhanteltraining?

Manch einer wird nun denken: Dies kann doch gar nicht so effektiv sein wie das Stemmen der großen Gewichte auf der Langhantelbank im Fitnessstudio. Ist es aber. Man muss nur lernen, jede Übung an sein Fitness-Level anzupassen und seinem Körper immer neue Aufgaben zu stellen.

Die beste Übung zum Aufbau der Brustmuskeln

Mit die effektivste und auch beliebteste Körpergewichtübung für den Brustmuskel ist der Liegestütz. Hört sich langweilig an? Ist es auf keinen Fall.

Den Liegestütz erschweren

Zunächst sollten als Ziel 30 Wiederholungen angepeilt werden – gelingen diese irgendwann zu leicht, kann durch kleine Anpassungen die Übung um einiges erschwert werden. Man kann einerseits die Beine auf einer Erhöhung platzieren, die Handstellung verändern, die Ausführungsgeschwindigkeit verlangsamen oder mit einem Sprung kombinieren. Dadurch wird die scheinbar altbackene Übung nicht nur spannender, sondern sie reizt den Brustmuskel auf völlig neue Art und sorgt für ein gutes Brustwachstum.

Geringeres Verletzungsrisiko

Im Gegensatz zu Isolationsübungen an den Fitnessgeräten wird die Brust-und Armmuskulatur bei vielen der Körpergewicht-Trainings ganzheitlich gefordert. Man kann also den gesamten Oberkörper gleich mittrainieren. Zudem ermöglichen die Calisthenics-Übungen dem Körper eine für ihn natürliche Bewegung mit bekanntem Gewicht auszuführen. Das minimiert die Verletzungsgefahr um ein Vielfaches.

Um auch hier nicht nur ein starres Brustworkout zu absolvieren, sollte das ganze Workout möglichst abwechslungsreich sein. Wie das aussehen kann, zeigen wir euch in diesem Video.


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal