• Home
  • Gesundheit
  • Gesund leben
  • Rauchen
  • Studie zum Dampfen: S├╝├če Aromen in E-Zigaretten besonders f├╝r Jugendliche attraktiv


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextGep├Ąck-Chaos in D├╝sseldorfSymbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r ein VideoWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild f├╝r einen Text14-J├Ąhriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild f├╝r einen TextFerchichi ├╝ber Liebesleben mit BushidoSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

S├╝├če Aromen in E-Zigaretten besonders f├╝r Jugendliche attraktiv

Von dpa
Aktualisiert am 18.03.2019Lesedauer: 3 Min.
Liquids f├╝r E-Zigaretten: Die s├╝├člich schmeckenden Dampf-Zigaretten k├Ânnen eine wachsende Zahl von Jugendlichen an Nikotin gew├Âhnen.
Liquids f├╝r E-Zigaretten: Die s├╝├člich schmeckenden Dampf-Zigaretten k├Ânnen eine wachsende Zahl von Jugendlichen an Nikotin gew├Âhnen. (Quelle: Sven Hoppe/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie schmecken nach S├╝├čigkeiten, Menthol oder Fr├╝chten ÔÇô s├╝├če, mit Aromen versetzte E-Zigaretten sprechen besonders Jugendliche an. Wie hoch die Gefahren sind, lesen Sie hier.

Eine Studie des US-amerikanischen Dartmouth College, deren Ergebnisse im Fachblatt "Public Health Reports" ver├Âffentlicht wurden, kommt zum Schluss, dass Jugendliche besonders stark auf s├╝├če Aromen in E-Zigaretten ansprechen. Den Autoren der Untersuchung macht das aus zwei Gr├╝nden Sorge: Zum einen k├Ânnen die s├╝├člich schmeckenden Dampf-Zigaretten eine wachsende Zahl von Jugendlichen an Nikotin gew├Âhnen. Zum anderen mehren sich die Hinweise darauf, dass die verwendeten Aromastoffe selbst gesundheitssch├Ądlich sind.

Wie funktionieren E-Zigaretten?

Urspr├╝nglich galten E-Zigaretten als harmlosere Variante des klassischen Glimmst├Ąngels oder gar als Instrument zur Rauchentw├Âhnung: In einer E-Zigarette werden aromatisierte, teils nikotinhaltige Fl├╝ssigkeiten elektrisch verdampft. Diese Fl├╝ssigkeiten, auch Liquids genannt, befinden sich in einer Kartusche neben einem Akku und einem elektrischen Heizelement.

So entsteht kein Rauch, sondern ein Aerosol, das eingeatmet wird. Insgesamt gilt das Aerosol im Vergleich zum Tabakrauch mit seinen mehr als 70 krebserregenden Stoffen als weniger gesundheitssch├Ądlich ÔÇô allerdings gibt es bei vielen der eingesetzten Aromen keine Erkenntnisse dar├╝ber, wie sie sich langfristig auf die Gesundheit auswirken.

S├╝├če Aromastoffe unter Jugendlichen beliebt

Das Team um Samir Soneji vom Dartmouth College im US-Staat New Hampshire wollte nun herausfinden, welche Altersgruppen zu welcher Art von E-Zigaretten greifen und wie sich die Vorlieben bei den Geschmacksrichtungen auf den Konsum auswirken. Ein Ergebnis der repr├Ąsentativen Studie: "Die Verf├╝gbarkeit ansprechender Aromen f├╝r E-Zigaretten wog als Grund f├╝r das Dampfen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen schwerer als bei ├Ąlteren Erwachsenen", res├╝miert Soneji.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Kreml ist sauer"
Russische Separatistenmilizen in Sjewjerodonezk: Aus der Stadt hat sich das ukrainische Milit├Ąr mittlerweile zur├╝ckgezogen.


Der Bev├Âlkerungswissenschaftler, der sich auf die Auswirkungen von Tabakkonsum spezialisiert hat, beschreibt, dass Teenager (12 bis 17 Jahre) und junge Erwachsene (18 bis 24 Jahre) mit h├Âherer Wahrscheinlichkeit als ├Ąltere Menschen E-Zigaretten konsumierten, wenn diese nach Fr├╝chten oder S├╝├čigkeiten schmeckten. 77,9 Prozent der Jugendlichen und sogar 90,3 Prozent der jungen Erwachsenen gaben den Geschmack als Grund f├╝r ihr Dampfen an. Die ├Ąlteren Nutzer begr├╝ndeten ihre Nutzung hingegen ├╝berwiegend damit, dass sie das Dampfen f├╝r weniger gesundheitssch├Ądlich als traditionelle Zigaretten hielten.

Gesundheitssch├Ądliche Chemikalien

Mann raucht E-Zigarette: Viele der ├╝blichen Inhaltsstoffe beeintr├Ąchtigen die Lungenfunktion und f├╝hren zu Entz├╝ndungen auf zellul├Ąrer Ebene.
Mann raucht E-Zigarette: Viele der ├╝blichen Inhaltsstoffe beeintr├Ąchtigen die Lungenfunktion und f├╝hren zu Entz├╝ndungen auf zellul├Ąrer Ebene. (Quelle: Friso Gentsch/dpa-bilder)

"Wir fanden au├čerdem heraus, dass aktuelle Raucher, die sich im vergangenen Jahr das Rauchen abgew├Âhnen wollten, eher E-Zigaretten mit Tabakgeschmack konsumierten, als jene Nutzer, die keine herk├Âmmlichen Zigaretten rauchten", so Soneji. Die gro├če Beliebtheit der s├╝├čen Aromastoffe unter Jugendlichen sei speziell deswegen problematisch, weil Studien nahelegten, dass diese wegen der enthaltenen Chemikalien besonders gesundheitssch├Ądlich seien.

So beeintr├Ąchtigten viele der ├╝blichen Inhaltsstoffe die Lungenfunktion und f├╝hrten zu Entz├╝ndungen auf zellul├Ąrer Ebene sowie zu Reizungen und Erkrankungen der Atemwege. In den USA haben zudem gerade die Liquids f├╝r die popul├Ąren E-Zigaretten-Modelle einen sehr hohen Nikotingehalt, welcher die in den EU-Mitgliedsstaaten erlaubte Dosierung bei weitem ├╝bersteigt.

Forderung strengerer Bestimmungen

Die Autoren der US-Studie pl├Ądieren f├╝r differenzierte Regeln f├╝r E-Zigaretten: "Strengere Bestimmungen oder gar ein Verbot von aromatisierten E-Zigaretten, die nach Fr├╝chten oder S├╝├čigkeiten schmecken, k├Ânnten zwei Ziele erreichen", fasst Samir Soneji zusammen: "So k├Ânnte der Anteil von Jugendlichen, die dampfen, gesenkt werden, ohne dass dies zu Lasten der ├Ąlteren Raucher geht, die mit den E-Zigaretten von den herk├Âmmlichen loskommen wollten."

In den USA warnt die Gesundheitsbeh├Ârde FDA mittlerweile vor einer Epidemie des Dampfens vor allem unter Jugendlichen: So sei die Zahl der Konsumenten in Middle- und Highschools innerhalb eines Jahres um 1,5 Millionen angestiegen. Wie eine Umfrage im Auftrag des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) zudem erst k├╝rzlich ergab, probierten auch hierzulande immer mehr Jugendliche E-Zigaretten. Zwischen 2014 und 2018 habe sich der Anteil der 16- bis 29-J├Ąhrigen, die jemals an einem Verdampfer gezogen h├Ątten, von 11 auf 20 Prozent fast verdoppelt.

Einstieg in die klassische Tabaknutzung?

Der regelm├Ą├čige Konsum unter Jugendlichen sei zwar noch selten, aber dennoch problematisch, da E-Zigaretten einen Einstieg in die klassische Tabaknutzung bedeuten k├Ânnten, warnt das DKFZ.


Diesen Zusammenhang legte auch eine Studie aus Kiel im Auftrag der Bundeszentrale f├╝r gesundheitliche Aufkl├Ąrung (BZgA) nahe, deren Ergebnisse im vergangenen Jahr ver├Âffentlicht wurden: Ihr zufolge neigen Jugendliche, die zu Beginn der Untersuchung bereits E-Zigaretten konsumiert hatten, auch st├Ąrker dazu, ebenfalls Tabakzigaretten auszuprobieren. Insgesamt war das errechnete Risiko f├╝r die "E-Zigaretten-Probierer" etwa zweimal so hoch wie f├╝r diejenigen, die nicht gedampft hatten.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
E-ZigaretteUSA
Beliebte Themen


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website