Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Augentrost: Wirkung und Inhaltsstoffe der Heilpflanze

Kräuterlexikon  

Augentrost: Heilpflanze in der Homöopathie

13.09.2016, 11:40 Uhr | om (CF)

Augentrost: Wirkung und Inhaltsstoffe der Heilpflanze. Der Augentrost wird häufig in der Homöopathie verwendet. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Der Augentrost wird häufig in der Homöopathie verwendet. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Augentrost gilt schon seit dem Mittelalter als heilsames Kraut gegen Entzündungen an den Augen. Besonders in der Homöopathie wird die Pflanze nach wie vor geschätzt. Erfahren Sie mehr im Kräuterlexikon.

Pflanze

Gemeiner Augentrost (Euphrasia officinalis) gehört zu den Sommerwurzgewächsen ist auf den ersten Blick eher unscheinbar. Die einjährige Pflanze besitzt eiförmig gezähnte Blätter und wird 20 bis 40 Zentimeter groß.

Euphrasia officinalis gehört zu den Halbschmarotzern, das bedeutet, dass er mit seinen Saugwurzeln Nährstoffe der Gräser aus seiner Umgebung abzapft. Seine Blüten zeigen einen gelben Fleck auf der dreilappigen Blüte, der entfernt an ein Auge erinnert. Der Augentrost ist in ganz Europa zu finden, in lichten Wälder, Weiden, Wegrändern, an trockenen Ufern und auch im Gebirge.

Verwendete Pflanzenteile

Das ganze blühende Kraut – also Blätter, Stängel und Blüten – wird von Juli bis Oktober gesammelt und weiterverarbeitet.

Inhaltsstoffe

  • Glycoside
  • Gerbstoffe
  • Kumarin
  • Flavonoide
  • ätherisches Öl
  • Bitterstoffe

Wirkung

Der Name des Krauts deutet die Anwendungsweise des Augentrostes schon an. Er wirkt am Auge entzündungshemmend, schmerzlindernd und antibakteriell. Welches Zusammenspiel der Inhaltsstoffe diese wohltuende Wirkung auslöst, ist laut dem Gesundheitportal "NetDoktor" noch nicht vollständig gesichert.

Allerdings besitzen einige der Inhaltsstoffe entzündungshemmende Eigenschaften. Vor allem in der Homöopathie kommt der Augentrost zur Anwendung, in Form von Kompressen, Spülungen, Tropfen, einer Salbe oder auch Globuli. Als Tee soll Augentrost bei Magen-Darm-Problemen hilfreich sein.

Nebenwirkungen

Aufgrund seiner adstringierenden Eigenschaften kann Augentrost den Schleimfluss in der Nase verlangsamen und damit bei einer verstopften Nase Beschwerden unter Umständen verschlimmern. Ansonsten sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal