Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Tausendgüldenkraut. Seltene Heilpflanze

Kräuterlexikon  

Tausendgüldenkraut: Seltene Heilpflanze

18.10.2016, 12:40 Uhr | hm (CF)

Tausendgüldenkraut. Seltene Heilpflanze. Das Tausendgüldenkraut ist eine beliebte Heilpflanze in der Naturheilkunde. (Quelle: imago images/Manfred Ruckszio)

Das Tausendgüldenkraut ist eine beliebte Heilpflanze in der Naturheilkunde. (Quelle: Manfred Ruckszio/imago images)

Das Tausendgüldenkraut ist eine starke Bitterpflanze mit verdauungsfördernder Wirkung. Die seit dem Altertum geschätzte Heilpflanze steht heute unter strengem Naturschutz.

Pflanze

Das Tausendgüldenkraut (Centaurium) gehört zur Familie der Enziangewächse. Die ein- bis zweijährige Pflanze wird 20 bis 40 Zentimeter hoch und zeigt einen vierkantigen Stängel, der sich in der Höhe sparrig verzweigt. Die gegenständig sitzenden Blätter sind länglich und eiförmig und weisen fünf parallel verlaufende Nerven auf. Von Juni bis August zeigen sich die rosafarbenen, trichterförmigen Blüten der Pflanze. Das Kraut wächst bevorzugt auf Waldwiesen und Lichtungen, findet sich aber auch auf Halbtrockenrasen oder in seltenen Fällen auf moorigem Boden. Doch egal, wo es auch wächst: Das Tausendgüldenkraut ist selten geworden und steht mittlerweile unter Naturschutz. Wild wachsende Exemplare dürfen in Deutschland nicht gepflückt werden.

Verwendete Pflanzenteile

Vom Tausendgüldenkraut wird das gesamte blühende Kraut ohne Wurzel verarbeitet.

Inhaltsstoffe

  • Bitterstoffglykoside
  • Erytaurin
  • Erythrocentaurin
  • Erythramin
  • Gentianin
  • Harz
  • ätherisches Öl
  • Zucker
  • Magnesiumlactat
  • Fettsäuren

Wirkung

Das 2004 in Deutschland zur Heilpflanze des Jahres gekürte Tausendgüldenkraut wird unter anderem bei Appetitlosigkeit und Reizmagen eingesetzt. Allgemein wirkt es verdauungsfördernd und steigert die Magensaftsekretion. Auch von einer beruhigenden, blutreinigenden und entzündungshemmenden Wirkung ist oft die Rede. Tausendgüldenkraut kann als Tee und Tinktur eingesetzt werden, die äußerliche Anwendung eignet sich bei kleineren Wunden, Ekzemen und Flechten.

Nebenwirkungen

Tausendgüldenkraut sollte nicht bei vorliegenden Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren angewendet werden.

Interessantes

Die Herkunft des Namens Tausendgüldenkraut ist nicht eindeutig geklärt. Eine Deutungsvariante stammt aus einer der vielen Geschichten und Legenden, die sich um die Heilpflanze ranken. Demnach litt ein reicher Mann unter Fieber und bot tausend Gulden, wenn man ihm hilft. Er erhielt das Tausendgüldenkraut, wurde geheilt und zahlte wie versprochen in barer Münze.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal