Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Wiesenschaumkraut als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung

Kräuterlexikon  

Wiesenschaumkraut: Heilkraut für die Leber

10.10.2016, 10:58 Uhr | rk (CF)

Wiesenschaumkraut als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung. Das Wiesenschaumkraut regt die Leber- und Nierentätigkeit an. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Das Wiesenschaumkraut regt die Leber- und Nierentätigkeit an. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Das Wiesenschaumkraut wirkt gegen Schmerzen und kommt unter anderem gegen Rheuma zum Einsatz. Die Pflanze wird vor allem als Tee getrunken, der die Leber- und Nierentätigkeit anregt. Mehr im Kräuterlexikon.

Pflanze

Das Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis) gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae) und wächst vor allem auf feuchten Wiesen. Die überwinternde Pflanze mit runden, hohlen Stängeln wird rund 15 bis 55 Zentimeter hoch. Die dünnen Laubblätter bilden Rosetten, die Grundblätter sind einfach oder unpaarig gefiedert und haben zwei bis 15 Paar Fiederblättchen. Die unterschiedlich gefärbten Blüten bilden traubige Blütenstände.

Verwendete Pflanzenteile

Für Heilmittel wird ausschließlich das Kraut der Pflanze genutzt.

Inhaltsstoffe

  • Senföl
  • Glykoside
  • Bitterstoffe
  • Vitamin C

Wirkung

Das Wiesenschaumkraut hat eine schmerzstillende Wirkung und wird vor allem als Tee getrunken. Anwendungsgebiete der Pflanze sind Rheuma und weitere schmerzhafte Erkrankungen.

Der Tee regt die Tätigkeit der Leber und Nieren an und wirkt sich belebend auf Körper und Geist aus. Zur stärkenden Anwendung empfiehlt sich eine Mischung aus dem Saft einer Zitrone, einem fünftel Liter Milch und zehn Gramm der zerkleinerten Pflanzenblätter.

Nebenwirkungen

Wiesenschaumkraut darf nicht zu hoch dosiert oder zu häufig angewandt werden, da es sich sonst reizend auf Magen und Nieren auswirkt.

Interessantes

Das Wiesenschaumkraut wird aufgrund seiner Wirkung im Volksmund auch Bettsoicher, Harnsamen und Griesblümel genannt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal