• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Augenkrankheiten
  • Makuladegeneration: Das sind Warnzeichen fĂŒr sterbende Sehzellen


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Das sind Warnzeichen fĂŒr sterbende Sehzellen

Ann-Kathrin Landzettel

Aktualisiert am 21.06.2022Lesedauer: 3 Min.
So sieht ein Augenarzt das Auge: Auf dieser Netzhautspiegelung ist rechts eine Vernarbung der Makula sichtbar.
So sieht ein Augenarzt das Auge: Auf dieser Netzhautspiegelung ist rechts eine Vernarbung der Makula sichtbar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zehn MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild fĂŒr einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild fĂŒr einen TextHut-Panne bei Königin MĂĄximaSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche Tennis-Asse souverĂ€nSymbolbild fĂŒr einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild fĂŒr ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild fĂŒr einen TextErster Wolf in Baden-WĂŒrttemberg entdecktSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Verbogene Linien oder ein dunkler Fleck im Blickfeld: Wer derartige Sehstörungen bei sich wahrnimmt, sollte schnell zum Augenarzt gehen. Es sind Warnzeichen fĂŒr eine altersbedingte Makuladegeneration (AMD). Nur wer schnell handelt, kann eine schwere Sehbehinderung hinauszögern.

Bei einer AMD handelt es sich um ein fortschreitendes Absterben der Sehsinneszellen an der Stelle des schĂ€rfsten Sehens im Auge, der Makula. Die Erkrankung kann auch zur Erblindung fĂŒhren.


Augen: So erkennen Sie Makuladegeneration

Augen: So erkennen Sie Makuladegeneration
Augen: So erkennen Sie Makuladegeneration
+4

Im Alter trifft es sehr viele

"Das Risiko an einer altersbedingten Makuladegeneration zu erkranken, steigt ab dem 60. Lebensjahr deutlich an", sagt Dr. Georg Eckert, Augenarzt und Pressereferent des Berufsverbandes der AugenĂ€rzte Deutschlands (BVA). "Mit fortschreitendem Alter entwickelt sich bei fast jedem irgendwann eine AMD. Sie ist die hĂ€ufigste Ursache fĂŒr eine Erblindung."

"ZellmĂŒll" lagert sich ab

Bei der Makula handelt es sich um den gelben Fleck in der Mitte der Netzhaut. Dank ihr kann das Auge scharf sehen. Doch im Alter können sich Ablagerungen zwischen den Sehsinneszellen bilden, sogenannter "ZellmĂŒll". Dieser schĂ€digt im Laufe der Jahre die Sinneszellen. AugenĂ€rzte sprechen dann von einer trockenen Makuladegeneration. Sie ist die hĂ€ufigste Form.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermitteln Sie Ihr biologisches Alter

Allerdings besteht die Möglichkeit, dass diese in die feuchte Makuladegeneration ĂŒbergeht. Hierbei kommt es zu Durchblutungsstörungen, wodurch neue GefĂ€ĂŸe im Bereich der Makula entstehen. Aus diesen Wucherungen tritt Blutserum beziehungsweise Blut aus. Die Netzhaut schwillt an und wird feucht. Die Sinneszellen sterben ab. Das TĂŒckische bei der feuchten Makuladegeneration: Der Sehverlust geht meist schnell vonstatten, manchmal innerhalb nur weniger Tage.

Warnzeichen einer AMD ernst nehmen

Die Warnzeichen fĂŒr eine AMD, sowohl fĂŒr die trockene als auch fĂŒr die feuchte Form, sind unscharfes Sehen, ein grauer oder schwarzer Fleck in der Mitte des Sichtfeldes sowie verzerrtes und welliges Sehen. Dem Patient fĂ€llt das vor allem auf, wenn gerade Linien plötzlich krumm erscheinen oder Buchstaben vor seinen Augen verschwimmen. Oft verwischen Konturen und auch die Farbwahrnehmung wird schwĂ€cher.

Blick auf die Badekacheln gibt wertvolle Hinweise

"Ein guter Selbsttest ist etwa der Blick auf die Badefliesen", sagt Eckert. "Halten Sie abwechselnd ein Auge zu und schauen Sie auf das Gitternetz. Nehmen Sie eine TrĂŒbung in der Mitte des Sichtfeldes wahr oder sehen Sie die Linien verbogen, sollten Sie schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen."

Wichtig ist, den Test abwechselnd mit dem linken und dem rechten Auge zu machen. Eckert erklÀrt das so: Schaut man mit beiden Augen, gleicht ein Auge die SchwÀche des anderen aus und man bemerkt die VerÀnderung in der Regel nicht.

Altersbedingte Makuladegeneration ist nicht heilbar

Je frĂŒher die Warnzeichen erkannt und die Erkrankung diagnostiziert wird, desto gĂŒnstiger lĂ€sst sich der weitere Verlauf beeinflussen. Denn: Die Ärzte können eine Makuladegeneration nicht heilen, sondern die Sehverschlechterung lediglich hinauszögern. "FĂŒr die Behandlung werden Medikamente verschrieben und hĂ€ufig auch spezielle Wirkstoffe mit einer Spritze in das Auge injiziert. Das funktioniert meist gut – aber eben nur bis zu einem gewissen Grad", weiß Eckert. "Wird die Augenkrankheit nicht behandelt, bleibt dem Patienten nur noch das Ă€ußere Gesichtsfeld und somit die Orientierungsmöglichkeit erhalten. Die Sicht geradeaus ist nicht mehr möglich."

Finger weg von Zigaretten

Doch was kann man selbst tun, um das Risiko fĂŒr eine AMD zu senken beziehungsweise als Patient ihren Verlauf gĂŒnstig zu beeinflussen? "Im ersten Schritt ist es wichtig, dass Sie regelmĂ€ĂŸig zum Augenarzt gehen und Ihre Augen untersuchen lassen, vor allem ab dem 60. Lebensjahr“, sagt Eckert. "Zudem sollten Sie auf jeden Fall mit dem Rauchen aufhören. Zigaretten sind neben dem Alter der Risikofaktor Nummer eins fĂŒr eine altersbedingte Makuladegeneration."

Auch ist es wichtig, die Augen vor UV-Licht zu schĂŒtzen und die Blutdruckwerte im Normalbereich einzupendeln. Eine gesunde ErnĂ€hrung mit viel Obst und GemĂŒse, darunter Karotten und Spinat, sind laut Eckert ebenfalls von großer Bedeutung.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die sieben grĂ¶ĂŸten Feinde fĂŒr die Augen
Deutschland

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website