• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Bandscheibenvorfall
  • Was ist ein Bandscheibenprolaps?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchwerer Wohnmobil-Unfall auf A8Symbolbild für einen TextARD-Skandal: Zwei Fahrer für Direktorin?Symbolbild für einen TextRussischer Satellit spioniert USA ausSymbolbild für ein VideoVideo zeigt Liegen-Wahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextDeutsche pessimistisch wie nie zuvorSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen TextKultband sagt komplette Europatour abSymbolbild für einen TextPolizei sucht vermisste ElfjährigeSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen TextWütende Fans zünden Spieler-Autos anSymbolbild für einen TextClan-Streit: Massenschlägerei in Essen Symbolbild für einen Watson TeaserAmira Pocher spricht offen über SohnSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Was ist ein Bandscheibenprolaps?

me (CF)

Aktualisiert am 19.07.2013Lesedauer: 2 Min.
Bandscheibenprolaps erkennt man meist am starken Schmerz in der Rückengegend, der oft in die Arme oder die Beine ausstrahlt
Bandscheibenprolaps erkennt man meist am starken Schmerz in der Rückengegend, der oft in die Arme oder die Beine ausstrahlt (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Bandscheibenvorfall beziehungsweise Bandscheibenprolaps ist zumeist die Folge von Verschleißerscheinungen an den Bandscheiben. Diese Puffer zwischen den Wirbeln verlieren mit dem Alter an Elastizität. Auch zu große oder einseitige Belastungen können einen Bandscheibenprolaps auslösen.

Bandscheiben: Puffer zwischen den Wirbeln

Die menschliche Wirbelsäule besteht aus sieben Halswirbeln, zwölf Brust- und fünf Lendenwirbeln sowie dem Kreuzbein und dem Steißbein. Als Puffer zwischen den einzelnen Wirbeln dienen die Bandscheiben. Sie haben die Funktion von "Stoßdämpfern" für den Rücken und bestehen aus Bindegewebe. Es gibt einen festen äußeren Faserring und einen weichen Kern, der Wasser speichern kann. Diese Eigenschaft macht die Bandscheibe elastisch. (Erste Hilfe bei einem Bandscheibenvorfall: Was Sie tun können)

Das passiert bei einem Bandscheibenvorfall


So stärken Sie Ihren Rücken mit einem Gymnastikball

Rückenübungen mit dem Gymnastikball
Die klassischen Sit-Ups sind mit Gymnastikball bestens durchführbar
+5

Ist der Rücken großen Belastungen ausgesetzt, sinkt der Wassergehalt in den Bandscheiben. Auch mit dem Alter entstehen Risse im äußeren Faserring. Weiterhin kann eine über lange Zeit hinweg eingenommene falsche Haltung den Faserring schädigen. Bei einem Bandscheibenvorfall kommt es nun zu einer Verschiebung des gallertartigen Kerns: Er bewegt sich aus dem Inneren der Bandscheibe in die vorhandenen Risse im Faserring. (Helfen Massagen bei einem Bandscheibenvorfall?)

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Gerhard Schröder verklagt den Bundestag
Gerhard Schröder (Archivbild): Der SPD-Politiker darf vorerst in der Partei bleiben.


Die Folgen eines Bandscheibenprolaps

Bei einem Bandscheibenvorfall können sich Teile der Bandscheibe lösen und das Rückenmark zusammendrücken. Die Folge sind starke Schmerzen und in schweren Fällen sogar Ausfälle in der Muskulatur. In den meisten Fällen werden Patienten mit Schmerzmitteln behandelt und sollen ihre Rückenmuskulatur durch Reha-Maßnahmen und Sport stärken. Nur in den schwersten Fällen ist eine Operation notwendig.

Besonders anfällig für einen Bandscheibenvorfall ist die Lendenwirbelsäule. Es können auch die Halswirbel betroffen sein, was jedoch eher selten der Fall ist. Das gefährlichste Alter für einen Bandscheibenvorfall liegt etwa zwischen dem 45. und dem 55. Lebensjahr. (Bandscheibenvorfall der Lendenwirbelsäule: Ursachen und Symptome)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website