Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Dornwarzen vorbeugen: Darauf sollten Sie achten

Ansteckung vermeiden  

Dornwarzen vorbeugen: Darauf sollten Sie achten

21.07.2014, 15:35 Uhr | om (CF)

Dornwarzen vorbeugen: Darauf sollten Sie achten. An feuchten Orten können Sie sich schnell Dornwarzen einfangen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

An feuchten Orten können Sie sich schnell Dornwarzen einfangen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Plantarwarzen, so die korrekte Bezeichnung für Dornwarzen, sind weit verbreitet und extrem hartnäckig. Eine Entfernung ist meist aufwendig, eine gewissenhafte Vorbeugung einer Ansteckung mit den lästigen Warzen aus Schwimmbad und Sauna ist daher die bessere Wahl. Wir geben Tipps, wie Sie warzenfrei bleiben können.

Starkes Immunsystem kann Dornwarzen vorbeugen

Die Humanen Papillomaviren (HPV), die für die Entstehung von Plantarwarzen verantwortlich sind, lauern überall. Besonders häufig tummeln sie sich in Schwimmbädern, Saunen und Sportanlagen, also an Orten, an denen besonders viele Menschen barfuß unterwegs sind. Hier können ich die HP-Viren besonders leicht verbreiten, das feuchtwarme Klima bietet eine optimale Umgebung für sie.

Sie können Dornwarzen vorbeugen, indem Sie in dieser Umgebung auf das Barfußlaufen verzichten und statt dessen Badeschuhe tragen. Zudem sollten Sie grundsätzlich Ihre eigenen Handtücher verwenden und Füße und besonders auch die Zehenzwischenräume nach dem Baden gründlich abtrocknen. Manche Schwimmbegeisterte schwören auf das Trockenfönen der Füße mit dem Haartrockner nach dem Badegang. So verringern Sie auch gleichzeitig das Fußpilz-Risiko in den feuchten Zehenzwischenräumen.

Auch das regelmäßige Eincremen der Füße kann helfen, Plantarwarzen vorzubeugen, wie unter anderem das Gesundheitsportal "Onmeda" informiert. Bei guter Pflege entstehen seltener Mikrorisse, durch die Viren überhaupt erst eindringen können.

Ein starkes Immunsystem kann HPV erfolgreich bekämpfen, sodass trotz Infektion keine Plantarwarze entsteht. Gesunde Ernährung und Bewegung tragen zur Stärkung der Abwehrkräfte bei – so können Sie also Dornwarzen vorbeugen.

Dornwarzen vorbeugen: Ansteckung vermeiden

Falls ein Familienmitglied von Ihnen unter Plantarwarzen leidet, sollten Sie darauf achten, keine Handtücher oder Waschlappen gemeinsam zu verwenden. Waschen Sie diese und auch Textilien, die direkt mit Warzen in Kontakt kommen, beispielsweise Socken, mindestens bei 60 Grad, um die Viren zu töten. Wenn Sie eine Warze berührt haben, sollten Sie sich umgehend die Hände waschen oder besser noch desinfizieren.

Wenn Sie selbst an einer Dornwarze leiden, sollten Sie nicht daran kratzen oder herumnesteln, da sich die Viren so verbreiten und unter Umständen weitere Warzen entstehen können. Die HPV-Impfung, die das Gebärmutterhalskrebs-Risiko senken soll, kann Plantarwarzen nicht vorbeugen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal