Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus >

Corona-Studie: Diese Blutgruppe könnte vor schwerem Covid-19-Verlauf schützen

Neue Studien zeigen  

Diese Blutgruppe schützt offenbar vor schwerem Covid-19-Verlauf

21.10.2020, 08:27 Uhr
Corona-Studie: Diese Blutgruppe könnte vor schwerem Covid-19-Verlauf schützen. Blutprobe: Neue Untersuchungen lassen vermuten, dass die Blutgruppe eine Rolle bei schweren Covid-19-Erkrankungen spielt. (Quelle: imago images/Westend61)

Blutprobe: Neue Untersuchungen lassen vermuten, dass die Blutgruppe eine Rolle bei schweren Covid-19-Erkrankungen spielt. (Quelle: Westend61/imago images)

Schwere und leichte Verläufe, Todesfälle oder gar keine Symptome – Covid-19 trifft jeden Patienten anders. Nun mehren sich die Hinweise, dass eine bestimmte Blutgruppe die Erkrankung beeinflussen könnte.

Schon länger gibt es Vermutungen, dass bei der Immunabwehr gegen Corona genetische Faktoren eine Rolle spielen könnten. Eine Studie von deutschen und norwegischen Wissenschaftlern bestätigte bereits im Juni einen Zusammenhang zwischen den Blutgruppen und dem Risiko einer Corona-Infektion.

Zwei aktuelle Untersuchungen zeigen nun: Eine bestimmte Blutgruppe ist offenbar sogar besser vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 geschützt und erkrankt seltener schwer.

Corona-Infektion: Blutgruppe als Einflussfaktor

Das Forscherteam um Dr. Tom Karlsen vom Osloer Universitätsklinikum hat im Frühjahr 2020 mehr als 1.600 Blutproben von Covid-19-Patienten mit schwerem Verlauf in Spanien und Italien ausgewertet. Dazu wurden die genetischen Merkmale der Proben mit denen von gesunden Blutspendern verglichen. An der Studie waren auch Forscher der Uniklinik Kiel beteiligt.

Das Ergebnis der Untersuchung: Menschen mit der Blutgruppe A waren empfänglicher für das Coronavirus. Sie wiesen ein signifikant höheres Risiko für einen besonders schweren Krankheitsverlauf auf. Menschen mit Typ-0-Blut waren hingegen besser vor dem Virus geschützt. Die B-Blutgruppen lagen dabei in der Mitte. Die Ergebnisse der Studie wurden auf einem Preprint-Server veröffentlicht, das heißt, dass das Studienergebnis noch nicht wissenschaftlich gesichert ist.

Auch chinesischen Forschern war bei früheren Untersuchungen aufgefallen, dass überdurchschnittlich viele Covid-19-Patienten die Blutgruppe A hatten.

Was sind Blutgruppen? Unter der Blutgruppe versteht man die spezifische Beschaffenheit des Blutes bei Menschen und Tieren. Beim Menschen werden vier verschiedene Blut-Hauptgruppen unterschieden: A, AB, B und 0. Zudem gibt es noch die Ausprägungen positiv und negativ.

Studien bestätigen: Blutgruppe 0 offenbar besser geschützt

Forscher aus Dänemark haben Daten aus nationalen Gesundheitsregistern von mehr als 473.000 auf Covid-19 getestete Personen mit einer Kontrollgruppe von mehr als 2,2 Millionen Menschen verglichen. Das Ergebnis: Unter den Covid-19-Positiven fanden sich im Vergleich zur Kontrollgruppe weniger Menschen mit der Blutgruppe 0 – und überdurchschnittlich viele mit den Blutgruppen A, B und AB. Daraus schlussfolgerten die Wissenschaftler, dass Personen mit Blutgruppe 0 weniger anfällig für eine Infektion mit dem Coronavirus sind.

Eine davon unabhängige Studie aus Kanada hat ebenfalls den Zusammenhang zwischen dem Coronavirus und den Blutgruppen untersucht. Dabei fanden die Forscher heraus, dass von 95 Covid-19-Patienten, die in Vancouver im Krankenhaus behandelt worden waren, Personen mit den Blutgruppen A und AB schwerer erkrankten und häufiger beatmet werden mussten als Personen der Blutgruppe 0. Patienten der Blutgruppen A und AB blieben auch länger auf der Intensivstation, was ebenfalls auf einen höheren Schweregrad der Erkrankung hinweist.

Kurzum: Laut den Studienautoren erkranken Menschen mit der Blutgruppe 0 weniger häufig an Covid-19 und haben auch seltener einen schweren Krankheitsverlauf.

Beide Studien wurden im englischsprachigen Fachblatt "Blood Advances" veröffentlicht. Die Studienautoren merken an, dass weitere Untersuchungen erforderlich seien, um besser zu verstehen, warum sich die Blutgruppen auf das Krankheitsgeschehen bei Covid-19 auswirken.

Blutgruppe A am häufigsten in Deutschland

Von den vier Blutgruppen A, B, AB und 0 ist dem Deutschen Roten Kreuz zufolge die Blutgruppe A mit rund 43 Prozent Anteil in der deutschen Bevölkerung am häufigsten. Ebenfalls sehr häufig kommt die Blutgruppe 0 vor (41 Prozent). Die Blutgruppe B besitzen elf Prozent der Menschen und die Blutgruppe AB ist mit fünf Prozent am seltensten.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal