Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f√ľr Sie √ľber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

K√∂nnen Coronaviren durch Geschenke √ľbertragen werden?

  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Aktualisiert am 25.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Verpackung: Coronaviren tummeln sich unter anderem auf Oberflächen. Somit auch auf Geschenkpapier?
Verpackung: Coronaviren tummeln sich unter anderem auf Oberflächen. Somit auch auf Geschenkpapier? (Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f√ľr einen TextUmfrage: S√∂der vor MerzSymbolbild f√ľr einen TextMindestens drei Affenpocken-F√§lle in DeutschlandSymbolbild f√ľr einen TextScholz stellt Forderung an Schr√∂derSymbolbild f√ľr einen TextKleinflugzeug abgest√ľrzt: F√ľnf ToteSymbolbild f√ľr einen TextGas-Streit: China ver√§rgert JapanSymbolbild f√ľr einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild f√ľr einen Text25-J√§hriger sticht auf Frau einSymbolbild f√ľr einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild f√ľr einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild f√ľr einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zur√ľckkehren

Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Wie hoch ist die Gefahr, sich via Schmierinfektionen durch Weihnachtskarten und Päckchen mit dem Coronavirus anzustecken?

Weihnachten steht vor der T√ľr: Geschenke werden liebevoll verpackt, Weihnachtsk√§rtchen geschrieben und dann ab unter den Tannenbaum oder zur Post. Doch in der Corona-Zeit ist dabei wom√∂glich Vorsicht geboten.


Coronavirus: An diesen Orten lauert das größte Risiko

In der Bahn, im Restaurant und auch zu Hause ‚Äď wo sich Menschen auf engem Raum befinden, kann sich das Coronavirus leicht ausbreiten. Unsere Fotoshow zeigt, welche Situationen besonders riskant sind.
Bahn: √Ėffentliche Verkehrsmittel wie Busse oder Bahnen sind ebenfalls m√∂gliche Infektionsquellen. Hier treffen viele Menschen auf engem Raum aufeinander. Schutzma√ünahmen wie Abstand halten und das Tragen einer Gesichtsmaske k√∂nnen das Ansteckungsrisiko minimieren ‚Äď sofern sich alle daran halten.
+7

Denn: "Jeder, der Viren in Form von Aerosolen ausatmet, kontaminiert auch Oberfl√§chen", warnte der Direktor des Instituts f√ľr Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene an der Uni Rostock, Andreas Podbielski bereits 2020. K√∂nnen P√§ckchen und Karten also zur Virenschleuder werden? Ein Faktencheck.

Behauptung: Coronaviren k√∂nnen auf den Oberfl√§chen von Postkarten oder Geschenken lange genug √ľberleben, um anschlie√üend Infektionen beim Empf√§nger ausl√∂sen.

Bewertung: Die Wahrscheinlichkeit daf√ľr ist nach Experteneinsch√§tzung √§u√üerst gering.

Fakten:

Das Robert Koch-Institut weist unter anderem darauf hin, dass der Haupt√ľbertragungsweg f√ľr das Coronavirus die Aufnahme der virushaltigen Partikel √ľber die Atemwege ist. Aber die Experten betonen auch: "Eine √úbertragung durch kontaminierte Oberfl√§chen ist insbesondere in der unmittelbaren Umgebung der infekti√∂sen Person nicht auszuschlie√üen, da vermehrungsf√§hige SARS-CoV-2-Viren unter Laborbedingungen auf Fl√§chen einige Zeit infekti√∂s bleiben k√∂nnen." Demnach ist es zwar unwahrscheinlich, aber nicht auszuschlie√üen, dass auch auf Geschenkpapier Viren haften k√∂nnten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Luftwaffe ist im Tiefflug
Eine Suchoi Su-34: Die russische Luftwaffe bekommt im Ukraine-Krieg immer größere Probleme.


Das erkl√§rt auch das Gesundheitsministerium: "Auch eine √úbertragung der Coronaviren √ľber Oberfl√§chen ist m√∂glich", hei√üt es dort. Aber auch: "Die Viren k√∂nnen auf unbelebten Oberfl√§chen wie Metall, Glas oder Plastik √ľberleben. Die √úberlebensdauer der ansteckenden Viren bestimmt sich vor allem durch Umweltfaktoren wie die Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder die Beschaffenheit der Oberfl√§che." Geschenkpapier, das nicht aus Plastik ist, sollte somit weniger "gef√§hrlich" sein, als beispielsweise in Folie verpackte Geschenke.

Geschenke vor der √úbergabe nicht extra desinfizieren

Auch wenn es nicht ausgeschlossen werden könne, ist die Übertragung aber sehr unwahrscheinlich. Denn das Geschenk wird ja selten direkt vor der Übergabe verpackt oder direkt angeniest oder angehustet. Es ergibt also keinen Sinn, Geschenke vor der Übergabe beispielsweise zu desinfizieren. Gefährlicher ist das Fest an sich, wenn sich Schenkender und Beschenkter direkt begegnen und infizieren könnten.

Weitere Artikel


Ein gr√∂√üeres Risiko einer Ansteckung geht zudem von √ľberf√ľllten Paketstationen und Postfilialen aus, zumindest dann, wenn Abst√§nde und Hygieneregelungen nicht zuverl√§ssig eingehalten werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Christiane Braunsdorf
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
CoronavirusWeihnachten
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website